Bild: Unsplash / Neko Tai
Puder kann eine Rolle spielen.

Im Moment ist es so warm, dass man auch ausgestreckt auf dem Bett innerhalb einer halben Stunde sein Körpergewicht geschwitzt hat (und das ist höchstens eine leichte Übertreibung).

Jetzt wollen wir uns natürlich überhaupt nicht darüber beschweren, dass es endlich mal wieder ein Sommer ist, wie er früher einmal war. Ganz im Gegenteil! 

Aber weil wir trotzdem gerne mit kühlen Füßen einschlafen und mit kühlem Kopf arbeiten, hier sechs Hacks gegen Hitze – damit das Leben im Sommer noch ein bisschen schöner wird.

Die Eiswürfel-Air-Con

Es ist so heiß, dass du diesen Text nur noch mit letzter Kraft ließt, während dir der Schweiß in die Augen tropft? Dann wird es Zeit für lebensrettende Maßnahmen. Eiswürfel aus dem Kühlschrank holen oder im Supermarkt kaufen, in eine große Schüssel füllen und vor einen Ventilator stellen: Sofort weht dir kühle Luft entgegen. Jetzt stillhalten und weiterlesen! 

Kalter Kaffee

Ein frischer Kaffee am Morgen gehört für viele zum guten Start in den Tag – aber ein frischer Kaffee muss ja nicht unbedingt heiß sein. Für die kalte Variante braucht man weder eine neue Maschine noch ein Café um die Ecke: Einfach grob gemahlenen Kaffe in eine Kanne geben, kaltes Wasser drauf (etwa ein Liter pro 100 Gramm Kaffee), einmal durchrühren, über Nacht in den Kühlschrank und fertig ist der "Cold Brew". Morgens natürlich am besten durch ein Sieb oder einen Filter einschenken. Top!

Sonnencreme aus dem Kühlschrank

Der Geruch von Sonnencreme ist eine der besten Sachen am Sommer. Wenn sie dann noch frisch aus dem Kühlschrank kommt und einen beim Auftragen leichte Gänsehaut verursacht, kann der Tag eigentlich kaum besser starten – oder?

Zum Einschlafen: Alles auf Eis

Besonders beim Einschlafen hilft es, sich kühl zu fühlen. Also: Schlafshorts und oder Socken in einer Tüte im Eisfach aufbewahren und erst kurz vor dem ins Bett gehen anziehen. Manche machen das sogar mit Bettbezügen. Super-Hack: Schweißbänder für die Pulspunkte an den Handgelenken und die Stirn tiefkühlen und abends überziehen. 

Feuchte Vorhänge

Die Dachgeschosswohnung fühlt sich mittlerweile an wie der Backofen bei mittlerer Hitze? Dann wird es Zeit für nasse Tücher an den Fenstern – denn verdunstendes Wasser kühlt. Wer will, kann noch ein bisschen Lavendel- oder Pfefferminzöl in das Wasser geben, dann riecht jeder Windzug gleich ein bisschen frischer.

Puder, Baby!

Ja, klar, schwitzen ist gesund - aber trotzdem manchmal unangenehm. Dagegen hilft, besonders nachts: Ein bisschen Babypuder auf dem Körper verteilen. Das hält die Haut ein bisschen länger trocken. 

Und jetzt: Schönen Sommer!

Today

Disney feuert Regisseur wegen beleidigender Tweets
Fünf Fragen zum Fall James Gunn

Es gibt diesen Spruch, über den manche die Augen rollen: "Das Internet vergisst nichts." Stimmt aber. Selbst, wenn Tweets gelöscht werden, gibt es eine Seite, die diese gespeichert hat. Oder, um es mal mit Friedrich Dürrenmatt zu sagen: "Was einmal gedacht wurde, kann nicht zurückgenommen werden."

Allerdings hat man da noch die Wahl, ob die Gedanken öffentlich gemacht werden sollen. James Gunn hat sich dafür entschieden. Der Regisseur der Disney-Reihe "Guardians of the Galaxy" hat einen, sagen wir mal, außergewöhnlichen Humor. Und der hat ihm jetzt den Job gekostet, nach jahrelanger Verzögerung.