Bild: Unsplash/Kevin Lee

Hochgezogene Schultern, dicke Woll-Beanies und schlechte Laune – während sich in Süddeutschland schon der Frühling und die Vorfreude auf Ostern ausbreitet, wird im Norden noch mit beißender Kälte, hartnäckigen Windböen und Schnee gekämpft.

Ohne Schal und Winterjacke aus dem Haus? Unvorstellbar. Nicht genervt sein vom Wetter? Unmöglich. Da hilft nur noch Frust auslassen – am besten auf Twitter. Hier kommen die lustigsten Reaktionen aus dem Norden:

1. Schichtwechsel? Leider nein, leider gar nicht...
2. Hier noch mal der Beweis:
3. Für die, die das mit dem Schnee nicht glauben:
4. Was nicht passt, wird passend gemacht:
5. Hier auch:
6. Die Optimisten so:
7. Und die Pessimisten:
8. Hier entsteht gerade eine Selbsthilfegruppe:
9. Hauptsache GoT-Fans können ihren Lieblingsspruch bringen:
10. Okay...es folgen die ersten Lösungsvorschläge:
11. Naja, einen Lichtblick gibt es trotzdem:

Gerechtigkeit

Statt schärferer Waffengesetze: Diese 5 absurden Maßnahmen sollen US-Schüler schützen
Mit Steinen gegen halbautomatische Waffen.

Seit Wochen gehen vor allem junge Menschen in den USA gegen Waffengewalt auf die Straßen. Allein am Samstag waren es 800.000 Demonstranten, die sich in Washington beim "March for our Lives" versammelten. 

Im Februar hatte ein 19-Jähriger an einer Schule in Florida 17 Menschen erschossen, die Überlenden formten anschließend eine riesige Protestbewegung. Ihre Forderung: strengere Waffengesetze.