BOOM!

Mit einem lauten Knall verabschiedete sich Kimberley Santleben-Stiteler in Texas von ihren 14 Jahren Ehe. Sie drückte den Abzug einer Waffe und löste durch den Schuss eine Explosion aus. Ein meterhoher Feuerball erleuchtete für einen Moment die Nacht. Dann Freudenschreie, Applaus. Kimberley hatte gerade ihr Brautkleid gesprengt.

KABOOM! A Texas woman finalized her divorce by blowing her wedding dress to smithereens... Because Texas, that's why. STORY: https://www.ksat.com/trending/watch-woman-blows-up-wedding-dress-after-divorce-is-finalized?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=snd&utm_content=ksat12

Posted by KSAT 12 & KSAT.com on Monday, November 12, 2018

Was war denn da los?

Die 43-Jährige lud am Tag nach der offiziellen Auflösung ihrer Ehe ihre Familie und Freunde zu einer Party ein, um die Scheidung zu feiern. Sie wollte die Vergangenheit hinter sich lassen und symbolisch ihr Hochzeitskleid zerstören. "Ich wollte alles, was zu unserer Ehe gehört, aus dem Haus schaffen", erzählte Kimberley der amerikanischen Centre Daily Times.

Dazu gehörten auch alte Fotos, der Ehering, den sie noch verkaufen wolle, und eben: das Hochzeitskleid. Ursprünglich plante Kimberley eigentlich es zu verbrennen. Als ihr Vater und ihr Schwager aber davon hörten, schlugen sie ihr vor, das Kleid stattdessen mit Sprengstoff in die Luft zu jagen.

„Das passiert, wenn dein Dad und Schwager Nr. 1 herausfinden, dass du dein Hochzeitskleid verbrennen willst. Das war eine Millionen Mal besser!“


This is what happens when your Dad and #1 brother-in-law finds out you want to burn your wedding dress 😳😳 This was a gazillion times better!!!!!

Posted by Kimberly Santleben-Stiteler on Sunday, November 11, 2018

Und was sagen andere dazu?

Obwohl Freunde und Familie Kimberley rieten, das Kleid zu spenden oder den Stoff für Taufkleider zu verkaufen, entschied sie sich für den großen Knall. (Centre Daily Times)

„Für mich stand das Kleid für eine Lüge.“
Kimberley Santleben-Stiteler zur Centre Daily Times

Den lauten Knall konnte man offenbar meilenweit hören. Nach der Explosion schickten mehrere Bekannte Textnachrichten, um zu fragen, ob auf der Farm der Familie alles in Ordnung sei. (KSAT)

Das Video der Explosion wurde inzwischen allein auf Facebook von fast 50.000 Menschen gesehen und hunderte Male geteilt. Eine Nutzerin schreibt dazu: "Ich liebe es, wie ihre Familie mit ihr feiert!" Ein anderer findet: "Man könnte auch einfach weiterleben und aufhören nach Aufmerksamkeit zu suchen."

Fest steht: Kimberley hat sich mit dieser Aktion sehr klar von ihrer Ehe verabschiedet und möchte die Vergangenheit nun endlich hinter sich lassen. 


Grün

Ein Supermarkt darf seine "zu politische" Palmöl-Kritik nicht zeigen – und reagiert perfekt
Einfach mal einen riesigen Orang-Utan losschicken.

Palmöl ist einer der schädlichsten Stoffe unserer Zeit – aufgrund seines Anbaus. In fast jedem Fertigprodukt, von der Tütensuppe bis zum Schokoriegel, ist das Öl enthalten. Es steckt auch in Putz- und Waschmitteln, Kosmetik und Kerzen, Farben und Lacken. 

Um Ölpalmen anzubauen, werden ganze Wälder gerodet, vor allem in Indonesien. Das nimmt Wildtieren den Lebensraum, vor allem dem Orang-Utan.

Die britische Supermarktkette "Iceland" will Palmöl den Kampf ansagen – und wollte dieses Jahr mit einem kritischen Weihnachtswerbespot darauf aufmerksam machen.