Der Dialekte-Lernkurs.

Aus Brötchen wird Semmel oder Schrippe, aus dem einfachen "Hallo" wird "Tach" oder "Servus". Nur da, wo ich ursprünglich herkomme, bleibt Brötchen einfach Brötchen und Hallo bleibt Hallo. Denn ich komme aus Hannover, wo das höchste Hochdeutsch – und damit leider auch das langweiligste Deutsch – gesprochen wird. 

Zum Glück habe ich aber Kollegen aus allen Landesteilen, die noch Hoffnung für meine sprachliche Individualität haben und mir als Dialekte-Lehrer zur Seite stehen. 

Wie Marc versucht, mir Sächsisch beizubringen, seht ihr im Video.


Today

Nonnen unterschlagen eine halbe Million Dollar, um sie in Las Vegas zu verzocken

Zwei Ordensschwestern sollen fast eine halbe Million Dollar unterschlagen haben, um damit in Las Vegas im Casino zu zocken – und das über Jahre hinweg. Das Geld stammte aus Zahlungen an eine katholische Schule in Kalifornien, welche sie auf ein anderes Konto umleiteten. 

Von dem Geld reisten die Nonnen dann unter anderem in die "Stadt der Sünde", wie Las Vegas mitunter auch genannt wird. 

Die Veruntreuung war kürzlich bei einer Inspektion ans Licht gekommen. Die Erzdiözese Los Angeles habe Strafanzeige gegen die beiden Frauen erhoben, bestätigte der Orden der Josefsschwestern von Carondolet am Montag auf seiner Webseite. Die Gemeinschaft werde die gestohlene Summe an die Schule zurückzahlen, hieß es weiter: "Die Gerechtigkeit verlangt das von uns."

Eine der beiden Nonnen war 28 Jahre lang Leiterin der Schule gewesen, erst kürzlich war sie in den Ruhestand gegangen. Bei der anderen Frau handelte es sich laut Medienberichten um ihre beste Freundin, die als Lehrerin ebenfalls an der Schule arbeitete. Auch sie befand sich seit Kurzem im Ruhestand. (Washington Post)

Mit Material von dpa