Bild: Graham Norton Show

Wie gut Ryan Gosling tanzen kann, beweist er gerade in dem Musical-Film "La La Land". Für seine Rolle als Jazzpianist gewann er vergangene Woche einen Golden Globe, der Film bekam insgesamt sieben (bento).

Warum sich Gosling so gut bewegen kann? Weil er schon sehr lange übt. Als kleiner Junge nahm er an Tanzwettbewerben teil – in absurden Outfits unter ganz vielen Mädchen.

Wir alle kennen das Gefühl, wenn die Eltern Fotos aus der Kindheit rauskramen und sie dem neuen Freund präsentieren: "Ach war sie nicht süß damals". Zum Davonrennen.

So in etwa muss sich auch Gosling gefühlt haben, als er bei der "Graham Norton Show" zu Gast war und sich die Aufnahmen von damals ansehen musste.

Neben ihm auf der Couch: seine Schauspielkollegen Emma Stone, Sienna Miller und Ben Affleck.

Die hatten natürlich eine Menge zu lachen – Gosling eher weniger (ab Minute 1:11)
Hast du "La La Land" schon gesehen? Wenn nicht, mache den Test: Lohnt sich der Film für dich?

Food

So verzierst du deinen Kaffee mit 3D-Kunstwerken
Schöne Schaumschlägerei!

Kaffee ist eines der Lieblingsgetränke der Deutschen: Jeder von uns trinkt durchschnittlich zwei Tassen am Tag (Statista). Barrista-Schulen, Röstseminare und Latte-Art-Kurse sprießen in vielen Städten längst aus dem Boden wie Kaffeepflanzen auf den feuchten Hügeln Sumatras.

Denn: Wer will schon einen hässlichen Kaffee trinken?

"Latte Art" nennt sich das dann: Die Verzierung des Milchschaums durch gekonntes Eingießen (puristisch) – oder die Bearbeitung mit farbigen Soßen und Löffeln (unter Puristen verschrien).