Bild: dpa
Es ging um einen Burger mit Pommes.

In Düsseldorf wurde ein Polizist betrunken am Steuer erwischt. Eigentlich wolle er an diesem Abend gar nicht fahren. Eigentlich sollte seine Freundin nüchtern bleiben und ihn nach der Party nachhause fahren. Eigentlich.

Doch auf der Heimfahrt wollte sie noch zu McDonalds – und dann ging alles irgendwie schief. 

Als sie beim Drive-In-Schalter gegen den Bordstein fuhr, stritten sich die beiden heftig. So heftig, dass die Fahrerin wütend ausstieg und ihren betrunkenen Freund im Auto sitzen ließ. (Westdeutsche Zeitung)

(Bild: giphy.com)

Mitten in der Schlange vor dem Drive-In-Schalter wusste sich der Polizist nicht anders zu helfen und setzte sich selbst hinters Steuer. 

Dann kam das Karma: Auf dem Parkplatz des Fast-Food-Restaurants wurde er von seinen Kollegen erwischt. Der 42-Jährige hatte zwei Promille

Wie ging die Sache aus?

Der Beamte wurde erst mal in den Innendienst versetzt, der Prozess gegen ihn nun jedoch eingestellt. Der Richter beschloss, dass der Polizist wegen der besonderen Situation nur eine Geldstrafe zahlen muss. 2.500 Euro für einen guten Zweck. Das Dienstverfahren läuft allerdings weiter.


Haha

Diese 14 Tweets zu "Bachelor in Paradise" bringen das Chaos der Folge auf den Punkt

"Bachelor in Paradise" steht kurz vor dem Finale – und es wäre ja keine RTL-Show, wenn es in den letzten Runden nicht nochmal richtig zur Sache gehen würde.  

Natürlich dreht sich in der Kuppelshow nach wie vor alles um die ganz "große Liebe". Der ständige Auswechsel der Teilnehmer und Teilnehmerinnen hat in Folge 5 allerdings für großes Chaos im Paradies gesorgt. 

Die besten Reaktionen dazu gab es natürlich auf Twitter.