Macht man damit Bier?

The Dating Dictionary

Dating kann ganz schön anstrengend sein. Und die Liebe sowieso. Nicht selten fragt man sich dabei: "Was mache ich hier eigentlich gerade?"

Gut, dass das Internet für alles einen Namen findet. Für jedes Verhalten gibt es den passenden Anglizismus. Diese Übersicht über sogenannte Dating-Phänomene und solche, die es werden wollen, ist lange überfällig – und wird dein Liebesleben bereichern.

Mosting, das
  • Wortart: Substantiv, Neutrum
  • Wortherkunft: Aus dem Englischen, "most": das Meiste und "ghosting" (siehe Ghosting, das)

Bedeutungsübersicht: Jemanden erst mit Liebe überschütten und sich anschließend nie wieder melden – also eine Kombination aus Love Bombing und Ghosting.

Geeignet für: Wankelmütige Charaktere und angehende Schauspieler.

Beispiel: "Stell dir mal vor, wie süß unsere Kinder aussehen würden" war die letzte Nachricht.


Fühlen

Postboten sollen sich in Zukunft auch um Senioren kümmern
Denn wer besucht uns regelmäßiger als der Postbote?

Wer besucht uns eigentlich regelmäßiger als unser Postbote? Vermutlich niemand. Das dachte sich auch die Stadt Bremen – und startet deshalb in Kürze ein Pilotprojekt: Postboten sollen dort in Zukunft nicht nur Briefe austragen, sondern auch Senioren Hausbesuche abstatten.

Die Aufgaben der Postboten: Bargeld vorbeibringen, Wohlergehen erfragen.

Der Service ist Teil eines bundesweiten Projekts und soll Senioren dabei helfen, länger in ihren eigenen vier Wänden leben zu können. Die Briefträger sollen regelmäßig bei älteren Menschen klingeln, um beispielsweise zu fragen, wie es ihnen geht. Ist alles in Ordnung, sollen die Postboten Angehörigen beruhigende SMS schicken, wenn nicht, können sie im Notfall Sanitäter rufen. 

Der Service wird die Rentner eine bisher noch unbestimmte Gebühr kosten. Losgehen soll es schon im Mai. Im Vorfeld hatte die Stadt Bremen einen Wissenschaftler engagiert, der Senioren nach ihren Wünschen und Anregungen gefragt hat.  (FAZ)