Stars traut man vieles zu. Sie sind diejenigen, die die Extravaganzen ausleben, die wir uns in unserem Leben nicht leisten können – oder die wir uns nicht trauen. Wilde Partys feiern, abgefahrene Drogen nehmen, Hotelzimmer zertrümmern: So in etwa stellt man sich den Alltag der Superberühmten vor.

Dass manche von ihnen auch ganz banale Probleme umtreiben, ist da fast schon erfrischend. So zum Beispiel Miley Cyrus.

Die Sängerin hat gerade erst ihr neues Album herausgebracht. "Younger Now" heißt es. Das, was sie jetzt einer Talkshow verkündete, klingt allerdings eher ein bisschen nach "Older Now": Miley Cyrus will mit dem Album nicht auf Tour gehenweil sie sich um ihre Hausschweine kümmern muss. Und ja: Mit "Schweinen" meint sie echte Schweine, die mit Ringelschwanz und feuchter Nase. (teen vogue)

Von denen besitzt Tierfreundin und Veganerin Miley nämlich gleich mehrere, zusätzlich zu ihren diversen Hunden und Katzen.

Auf Mileys Instagram treten sie regelmäßig in Erscheinung:

Und die Schweine scheinen ihr besonders am Herzen zu liegen. So verriet sie US-Talker Howard Stern im Interview:

Diese verdammten Schweine sind der einzige Grund, dass ich nicht toure. So sehr liebe ich sie nämlich.

Nagut, irgendwie kann man es verstehen.

Wenn du trotzdem wissen willst, wie Miley Cyrus' neues Album klingt:


Fühlen

Nur weg: Wie man sich am besten aus einem Horror-Date verabschiedet

Meine Freundin Marie* schlägt den Kopf auf den Tisch, während sie von ihrem letzten Tinder-Date erzählt. "Und dann hat er erzählt, dass er Dinge mit seinem Penis berührt!