Neuer Tag, neues Meme. Wer oft und gerne online ist, kann sich den lustigen Bild- und Videoschnipseln nur schwer entziehen. "Das MUSST Du gesehen haben" blinkt es in unseren Timelines und auf Webnews-Portalen. Innerhalb weniger Stunden werden die Feeds mit Memes überschwemmt – um am nächsten Tag wieder vergessen zu werden.

Christian Schiffer und Anna Bühler, die beim Sender Puls des Bayerischen Rundfunks arbeiten, testen Heavy-User auf ihr Internetwissen: mit einem Meme-Jeopardy. Es gilt, die Frage auf eine bereits formulierte Antwort zu finden. Diese lauten dann zum Beispiel: "Superhippes Videoformat zu elektronischer Musik oder halt zum Beispiel den Backstreet Boys" oder "Mischung aus MMA und politischem Diskurs".

Ist dir zu einfach? Dann mach unser Quiz und teste, ob bei dir Reddit-Nachholbedarf besteht. Alternativ kannst du dein Wissen auch bei Annas grandioser Meme-Kolumne auffrischen.

Wer Lust auf die Vorlage zu diesem Quiz bekommen hat, sollte sich unbedingt das "Meme-Jeopardy" Video aus dem letzten Jahr ansehen. Das Besondere an Jeopardy: Anders als bei herkömmlichen Quiz-Shows wird zuerst die Antwort bekannt gegeben. Das Publikum muss dann die dazu passende Frage erraten.

Quellen und Videos zum Nachsehen

Tiny Hamster (YouTube)
Pronunciaton manual (YouTube)
String Emil (Website)
Nachdenkliche Sprüche mit Bildern (Facebook)
Kim Jong Un Looking at Things (Tumblr)
Chris Hadfield singt "Ground Control To Major Tom" (YouTube)
Damn Daniel (bento)
Animal Cover (YouTube)
Ryan Gosling trägt Macaulay Culkin (imgur)
Confused Travolta (imgur)


Today

Erdogan bekommt einen Korb

Das Landgericht Köln hat am Dienstag einen Antrag des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan gegen den Journalisten Mathias Döpfner zurückgewiesen. Der Präsident hatte gegen den Chef des Axel Springer Verlages eine einstweilige Verfügung beantragt. Dabei ging es erneut um das Schmähgedicht von Jan Böhmermann.

Die Pressekammer des Gerichts begründete die Entscheidung mit dem grundrechtlich gewährleisteten Recht Döpfners auf freie Meinungsäußerung. Gegen das Urteil ist sofortige Beschwerde beim Kölner Oberlandesgericht möglich. (SPIEGEL ONLINE)