Es lag nur am Alkohol... mehr oder weniger. Daniel Baumbach, Sprecher beim MDR Thüringen Journal, kam beim Vorlesen einer Polizeimeldung zumindest ziemlich aus dem Konzept.

Die Meldung ist simpel: Ein Mann im thüringischen Rudolstadt wurde mit 5,5 Promille (!) von der Polizei angehalten. Er wolle nur seine gestürzte Frau eilig ins Krankenhaus fahren, gab er als Ausrede an. Der Führerschein kam weg, die Anzeige ging raus. Wenig später hielt die Polizei das Auto erneut an – dieses Mal mit der Frau am Steuer. Sie hatte 2 Promille. ("Thüringer Allgemeine")

Das Vorlesen war alles andere als einfach:
Daniels Lacher

Beim MDR THÜRINGEN JOURNAL gibt es neues Material für die Outtakes am Jahresende. Ein betrunkenes Pärchen hat es geschafft, unseren Nachrichten-Mann Daniel Baumbach komplett aus dem Konzept zu bringen. Über so viel Dreistigkeit kann man aber auch nur lachen...

Posted by MDR Thüringen on Tuesday, May 17, 2016

Wer jetzt die zweite Meldung über das Waldfest auf der "Hohen Asch" nicht mehr verstehen konnte: Es findet alljährlich in der Rhön statt. Das Thüringer Forstamt Kaltennordheim hilft gerne weiter.

Die Kollegen von Sprecher Baumbach hatten auf jeden Fall ihren Spaß.


Today

Erfurt streitet über Moscheebau, Facebook zeigt 360°-Videos aus Manhattan: die Morgen-News
Erfurt streitet über Moscheebau

In der Thüringer Landeshauptstadt soll ein Gemeindehaus mit "Zierminarett" entstehen. Die rot-rot-grüne Landesregierung und Kirchenverbände sind dafür – die AfD und verschiedene Bürgerinitiativen dagegen. Heute soll der Bau im Landtag diskutiert werden, Thüringer AfD-Chef Björn Höcke will zudem auf seiner allwöchentlichen Demo gegen den Moscheebau protestieren. "Thüringer Allgemeine"