"Faul, zu spät, unhöflich."

Wenn du das Anschreiben geschafft hast, ist die Bewerbung leider immer noch nicht komplett. Es fehlt: der Lebenslauf. Schlimmer wahrscheinlich noch: die Formatierung des Lebenslaufs.

Ihn ohne Rechtschreibfehler und doppelte Leerzeichen hinzukriegen ist aus unerklärlichen Gründen ziemlich mühsam. Wenn die Bewerbungsfrist naht, kann man also durchaus auf die Idee kommen, Freunde oder jemanden aus der Familie um Hilfe zu bitten. 

So hat es auch die 16-jährige Lauren Moore aus dem kleinen englischen Ort Redcar gemacht. Im Nachhinein lässt sich sagen: Das hätte sie besser nicht tun sollen. 

Denn Vater Moore stellte seiner Tochter ein gnadenloses Zeugnis aus. Und beschränkte sich auch nicht auf die Qualitäten, die im engeren Sinne relevant für einen Job sind. 

Unter Fähigkeiten und persönliche Qualitäten heißt es zum Beispiel, Lauren sei:

  • faul,
  • zu spät,
  • ignorant,
  • unhöflich,
  • eine typische 16-Jährige.

Außerdem könne man sie für Frühschichten auch nicht einplanen. Das geht aus dem fertigen Lebenslauf hervor, den Lauren selbst auf ihrem Twitter-Account postete, inzwischen haben mehr als 3000 Accounts auf den Post reagiert. Laurens Kommentar:

Erinnert mich daran, dass ich meinen Dad nicht meinen Lebenslauf machen lasse.
Lauren Moore

Auch der Rest des Lebenslaufs ist nicht sehr schmeichelhaft: In ihrem bisherigen Job als Büroassistentin sei sie "ihrem Vater auf die Nerven gegangen". Außerdem Teil ihrer Tätigkeiten: nicht zuhören, auf Facebook rumhängen und "alle Kundeninformationen an Betrüger herausgeben".

Auch bei der Gartenarbeit ("freiwillig") hat Lauren ihren Vater offensichtlich nicht beeindruckt. Lauren grabe Löcher und suche nach Gold, eine Anspielung auf den englischen Ausdruck "gold digger", heißt: Lauren sei nur aufs Geld aus. Außerdem sei sie unordentlich, sie vermassele alles, und überraschenderweise sei sie auch gut darin, "Kollegen die Zehen mit dem Spaten abzuhacken".

Ob die Sache genau so passiert ist, kann natürlich niemand nachprüfen. Auf Twitter kommt der Humor von Lauren und ihrem Vater immerhin schon mal ziemlich gut an.

Und Lauren? Die hofft trotz des allzu ehrlichen Lebenslaufs immer noch auf einen Job:


Streaming

Mayim Bialik verabschiedet sich von "Big Bang Theory" – mit diesem emotionalen Abschiedsbrief
"Bin ich froh? Natürlich nicht!"

Die letzte Staffel soll am 24. September in den USA anlaufen - am Donnerstag gaben Warner Bros. Television, der US-Sender CBS und Produzent Chuck Lorre bekannt, dass die amerikanische Erfolgscomedy "The Big Bang Theory" mit der zwölften Staffel zu Ende gehen soll. (bento)