Wir haben die Landtagswahlen mit Songzeilen unterlegt.

Für viele ist Magdeburg weniger als Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt bekannt, denn als Heimstadt der Band "Tokio Hotel". Nun leben und musizieren Bill und zwar mittlerweile in Los Angeles, ihre Musik passt dennoch perfekt in ihre alte Heimat.

Wir spielen die wichtigsten Ereignisse im Wahlkampf noch einmal durch – mit den Songzeilen aus ihren größten Hits:

"Du stehst auf. Und kriegst gesagt, wohin du gehen sollst." (Schrei)

NPD-Chef Frank Franz ruft in Sachsen-Anhalt dazu auf, mit der Erststimme AfD und mit der Zweitstimme NPD zu wählen.

"Pass auf – Rattenfänger lauern überall. Verfolgen dich und greifen nach dir aus'm Hinterhalt." (Schrei)

Eine Woche vor der Wahl bringen Unbekannte mehr als tausend gefälschte Plakate der Grünen in Umlauf. Mehr zum Hintergrund der Aktion lest ihr hier.

Aber auch Plakate von rechten Parteien werden beschmiert.

Fotostrecke: Ihr seid aber groß geworden, Tokio Hotel
1/12
"Du träumst vom Ende, um noch mal von vorne anzufangen." (Spring nicht)

Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hofft auf die Fortsetzung seiner Regierung – wirkt aber im Wahlkampf oft farblos.

Sein ärgster Konkurrent: Oppositionsführer Wulf Gallert von der Linkspartei.

"Wenn du lachst, lachst du nicht. Wenn du weinst, weinst du nicht. Wenn du fühlst, fühlst du nichts. Weil du ohne Liebe bist." (Automatisch)

Die Rechte wirbt vor einem Flüchtlingsheim mit folgendem Plakat:

"Wir müssen nur durch tausend dunkle Jahre, ohne Zeit." (1000 Meere)

In Halle versucht ein Flashmob, die Arbeit am AfD-Wahlkampfstand zu verhindern.

"Sag, dass das nicht wahr ist. Sag es mir jetzt." (Rette mich)

Die anderen Parteien sind da schon weiter, wenn zum Teil auch nur ein bisschen: CDU (17,5 Prozent), Linke (34 Prozent), SPD (35 Prozent), Grüne (45 Prozent). (Quelle: Statistik Sachsen-Anhalt)

"Eine Lüge, die mich zusammenschnürt." (Automatisch)

Anfang Februar sperrte Facebook vorübergehend die Fanseite des AfD-Spitzenkandidaten André Poggenburg.

"Ich muss durch den Monsun..." (Durch den Monsun)

CDU-Mann Haseloff versucht es mit der Hilfe von den Sith:

"...ans Ende der Zeit, am Abgrund entlang." (Durch den Monsun)

Die Grünen kontern mit Yoda:

"Und wenn ich nicht mehr kann, denk ich daran..." (Durch den Monsun)

...dass man den ganzen Krieg der großen Parteien nicht zu ernst nehmen muss.