Yep, wir haben die zweifelhaftesten Faschingskostüme der Saison nach Schrecklichheitsgrad gerankt. Weiterlesen auf eigene Gefahr.
Platz 6: Das Aufsitzkostüm.
(Bild: Amazon )

Dieses Jahr wieder höchst beliebt: Das "Juhu, ich reite auf..."-Kostüm für maximale Albernheit. Das kann eine Oma sein (ein unerwartetes Thema, das uns in dieser Liste noch weiter verfolgen wird!). Oder ein Baby. Oder ein Tyrannosaurus. Oder eine Toilette. Oder ein Bär mit Zylinder. Ach, denkt einfach an Internet-Regel 34 und wendet sie auf das Reitkostüm an, dann wisst ihr, wie lange wir weitermachen könnten. 

Während die "aufblasbare Feen-Prinzessin auf dem Einhorn" und der "Cowboy auf dem Pferd" zwar hetero-normative, aber, im Vergleich zu vielen anderen, geradezu gediegene Versionen dieser Verkleidung darstellen, wird es mit Varianten wie dem "Amigo auf dem Esel" dann nicht nur endgültig geschmacklos, sondern mit über 200 Euro (!) auch richtig teuer.

(Bild: Giphy )
Platz 5: Insekten. Und Meerestiere.
(Bild: Amazon )

Gleich vorweg: Wir reden nicht vorwiegend von der knuffigen Variante wie dieser Biene. Oder unseretwegen auch noch nicht von dieser, noch halbwegs annehmbaren, Ameise. Sondern von dieser Kakerlake und diesem Käfer!

Affiliate-Links. Was ist das?

Wir haben in diesem Text Affiliate-Links gesetzt. Das heißt: Wenn jemand auf einen Link im Artikel klickt, und das Produkt in dem Online-Shop tatsächlich kauft, bekommen wir in manchen Fällen eine Provision. Das hat keinen Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Und bei der Gottesanbeterin hört sich echt alles auf – wir sind heilfroh dass die Dinger so klein sind. Dank Filmen wie "Angriff der Riesenspinne" (mit 5-Sterne-Rezensionen wie: "Unfassbar mies und schlecht... ich bin begeistert"), sollte doch mittlerweile jeder begriffen haben, wie ungünstig überdimensionierte Krabbeltiere für die Menschheit sind.

Was Tiere aus dem Meer angeht, steigt der Comic-Faktor wieder an. Wir präsentieren: der wundersame Nemo, der bereits gekochte Hummer, das verdächtig gut gelaunte Seepferdchen.

(Bild: Giphy )
Platz 4: Pärchenkostüme. Alle.
(Bild: Amazon )

Ja, alle wissen, dass ihr zusammen seid und es euch nur im Doppelpack gibt. Nein, das ist keine Entschuldigung als Rührei mit Speck oder als Erdnussbutter mit Jellymarmelade aufzukreuzen. Obwohl – bevor ihr jetzt verzweifelt hinschmeißt und dann einfach als Cheerleader und Quarterback, altes Ehepaar im Schlafanzug, oder – Gott bewahre - als Adam und Eva auftaucht, kommt bitte gerne als unzertrennliche Erdbeerenalles cool.

(Bild: Giphy )
Platz 3: Primäre und sekundäre Geschlechtsteile.
(Bild: Amazon )

Geschlechtsorgane gehören zu den erfreulichsten Ausstattungen, die die menschliche Natur zu bieten hat. Aber wenn daraus ein Ganzkörperkostüm für den Karneval wird, ist irgendetwas schiefgegangender aufblasbare Penis für den Herrn oder die Dame von Welt, der Schottenrock-Träger aus den feuchten Alpträumen unbekannter Kostümhersteller und das "Pimmelding" (Originalbeschreibung).

Ungeschlagen mit der besten Produktbeschreibung des Jahres ("lustiges Shirt als Geschenk zu Weihnachten") kommen diese Gummibrüste auf schwarzem Shirt. Erheblich mehr Originalität und Aufwand kam sicher der Entstehung der "Muschel" zu – während wir einerseits die Detailtreue bewundern, scheidet allerdings auch diese Kreation bei der Kostümwahl letztendlich doch eher aus.

Lass es einfach sein. Dann kommen auch später keine Fragen.

(Bild: Giphy )
Platz 2: Latex-Tierköpfe.
(Bild: Amazon )

In diesem Ranking haben wir bereits gesehen, was eine Tierverkleidung mit einem nichts-ahnenden erwachsenen Körper anstellen kann. Während bisher allerdings eher der Absurditätsfaktor am Steigen war, kommt bei Latexmasken nun ein verstörender Realismus mit ins Spiel. 

Und nein, das macht es ganz und gar nicht besser. Egal, ob es sich um die Taube der Verdammnis, den Pudel des Schreckens, das Pferd aus der Anstalt, oder das Einhorn der Hölle handelt – heb dir die Dinger einfach für nächstes Halloween auf.

(Bild: Giphy )
Platz 1: Die nackte Oma.
(Bild: Giphy )

Ja, uns fehlen auch die Worte. Aber Tatsache ist: Der Kostümmarkt wird von nacktem Omas überschwemmt. Nach den Gesetzen des Marktes heißt das, irgendwo laufen jede Menge Menschen so rum. Oder sogar so. Oder in der Zombie-Variante. Warum? Das werden und WOLLEN wir NIE erfahren.

Wir wissen nicht, wie es dir geht, aber wir wollen hier jetzt nur noch RAUS. Und natürlich: Unser eigenes, über jeden Zweifel erhabenes Kostüm für Faschingsdienstag probetragen. 

VIEL SPASS BEIM KARNEVAL!!!
(Bild: Amazon )

Today

Warum gibt keiner das Hanf frei?

Die Polizei möchte Cannabis legalisieren. Genauer: der Bund Deutscher Kriminalbeamter. Dessen Vorsitzender André Schulz hat jetzt eine Entkriminalisierung von Cannabis-Konsumenten gefordert. Das Verbot von Cannabis sei "historisch betrachtet willkürlich erfolgt und bis heute weder intelligent noch zielführend". (SPIEGEL ONLINE)

Die Idee des Kriminalbeamten: Anstatt die Droge weiter zu verteufeln, sollte sich die Regierung für eine Legalisierung und einen verantwortungsvollen Drogenkonsum stark machen.