Drei Fragen zum Foto, das Tausende Menschen teilen.

Endlich Sommerurlaub, vor dir liegt der malerische Sandstrand, die Sonne steht gerade richtig, das Wasser glitzert. Was also machst du? Richtig, erst einmal ein Foto für Instagram. Vielleicht kann sich ja deine Partnerin oder dein Partner ins Wasser setzen? Könnte ein schönes Bild abgeben.

Aber dann blickst du kurz von deiner Kamera auf und merkst, was um dich herum passiert: Neben dir posieren noch viele weitere Menschen. Alle machen das verdammt noch mal selbe Foto, verbringen – wie du – einen Teil des Urlaub damit, den Instagram-Kanal mit Bildern zu befüllen, die andere schon ein bisschen neidisch machen.

So ist es dem Internetnutzer Lewy-G nach eigener Aussage passiert.

Auf Reddit schrieb er: "Ich habe gerade ein Foto von meiner Freundin gemacht, als ich merkte, dass das auch all die anderen Instagram-Freunde taten." Dazu lud er dieses Foto hoch:

Wenn man genau hinschaut, erkennt man gleich drei Männer, die Fotos von posierenden Frauen machen – die Instagram-Boyfriends. Nur diese Frau sucht offenbar noch nach einem Fotografen:

1

Wie oft wurde das Foto geteilt?

Das Foto hat auf Reddit inzwischen mehr als 127.000 Upvotes – damit ist es einer der erfolgreichsten Posts des Monats. Auf Twitter haben es Menschen ebenfalls gepostet, auch diese Posts haben Tausende Retweets. Wer am Montag im Internet war, hat das Bild wahrscheinlich mindestens ein Mal in die Timeline gespült bekommen. Ganz offensichtlich können sich sehr viele Menschen mit dieser Situation identifizieren

2

Wo wurde es aufgenommen?

Auf dem Strand aus dem Film "The Beach" mit Leonardo DiCaprio. In den Kommentaren unter dem Post erklärt Lewy-G, dass er das Foto aufgenommen hat, bevor der Strand von den Behörden geschlossen wurde.

Umweltschützer hatten das schon länger gefordert, die thailändischen Behörden wollen noch bis Ende September die Auswirkung der Strandschließung erforschen. (CNN)

Wie beliebt der Strand ist, zeigen einerseits Besucherzahlen: 2,5 Millionen Menschen werden den Nationalpark, zu dem auch der Strand gehört, wohl 2018 besuchen. Andererseits kann man sich auf Instagram durch Tausende Bilder scrollen, die alle mit #Mayabaybeach (und oft auch mit #Wanderlust) getaggt sind.

Die Perspektive ist dabei erstaunlich oft erstaunlich ähnlich. Aber andererseits, seien wir mal ehrlich: Wer würde das Foto nicht schießen, wenn Boy- oder Girlfriend schon eine Spiegelreflexkamera dabei hat.

1/12

3

Instagram-Boyfriend – is this a thing?

Lewy-G ist natürlich nicht der erste Mensch, der sich dem Phänomen der (vermeintlich oder tatsächlich stets männlichen) Instagram-Boyfriends annimmt. Auf Instagram selbst ist der Hashtag einigermaßen beliebt. Mehr als 14.000 Posts finden sich unter dem Tag – vor allem von Frauen, die ihren anonymen Fotografen so den Credit geben, der ihnen zusteht.

Die Macher von "The Mystery Hour", eine Comedy-Truppe aus den USA, haben bereits versucht, das Phänomen in Bewegtbildern festzuhalten. Hier zeigen sie, wie aus ihrem Leben ein Fotoshooting wurde:


Food

Diesen Aschenbecher kann man essen – und er schmeckt richtig gut!

Aus Aschenbechern zu essen, empfiehlt sich eigentlich nicht. Aus diesem hier schon. Denn hierbei handelt es sich um einen der Nachtische von Koch Ben Churchill. Der Brite kreiert seit drei Jahren sogenannte "Food Illusionen"

Eine Seife aus Parfait, aus der Lavendelsoße tropft und ein Schokoladenkuchen aus dem ein Wurm kriecht – all das kann man auf seinem Instagram-Account finden.