Bild: dpa/Sebastian Gollnow

Das Hurricane Festival ist eine besondere Perle der Freiluftkultur: Jedes Jahr pilgern rund 80.000 Menschen ins beschauliche Scheeßel, aus ganz Deutschland reisen sie an. Aber, don't let them fool you: Das Hurricane ist eine norddeutsche Institution, hier regieren Becks, Friesennerze und "Moin"!

Das Line-up steht, die Tickets sind gekauft, die Vorfreude steigt. Zeit also für ein: 

Diese Dinge kennst du nur, wenn du aufs Hurricane gehst!

(Bild: dpa / Sebastian Gollnow)

1. Tschu-Tschu! Die Anreise mit dem Metronom könnte so einfach sein. Wenn du nicht bepackt wärst wie'n verdammter Esel. Zum Bahnhof hast du es aber immerhin geschafft.

2. Wie praktisch, dass du mit dem Zug in 45 Minuten in Scheeßel bist. Das Ding ist aber rappelvoll mit Zelten, Bierpaletten und Peniskostümen.

Mit Schwung passt das schon. Hoffentlich.

(Bild: giphy.com)

3. Angekommen. Jetzt kommt der ätzendste Part: Das Zeug muss auf den Campingplatz. 

Wieso hab ICH eigentlich die ganzen Bierdosen im Rucksack? Eins trinken = weniger Ballast.

(Bild: giphy.com)

4. Aber Rettung naht: Die Scheeßeler Kids fahren wieder mit ihren Treckern und Kettcars zum Camping!

10 Euro? Egal. Du hättest es als Neunjähriger genauso gemacht, wenn du ein Festival vor der Tür hättest und ein Go-Kart unterm Hintern. 

(Bild: dpa / Ole Spata)

5. Sobald du aber diese goldenen Letter siehst, hast du den ganzen Trageschmerz (oder das Bestechungsgeld an die Kids) vergessen – fast wie nach einer Geburt. 

Hurricane <3 

5. Mit dem Wetter hast du dich angefreundet. Der Name ist halt Programm.

Eigentlich freust du dich auch ein bisschen, weil du im Matsch flunken kannst und es keinen stört, wie dreckig du bist.

Ey, da is doch noch Blau am Himmel, Mensch! 

Diese Bands spielen unter anderem auf dem Hurricane 2018:

1/12

Und weil du das Unwetter 2016 überlebt hast, gehörst du natürlich zum #hurricaneswimteam. 

"Am sichersten seid ihr im Auto" kannst du auswendig, ist ja klar. 

bento x Hurricane

bento freut sich auf den Festivalsommer – unter anderem auf das Hurricane-Festival. In den kommenden Wochen werden wir euch auf dem Laufenden halten, Tickets verlosen und dann auch live vor Ort sein. 

6. Das Hurricane könnte auch ein Ferienclub sein. Surfen...

...auf der Luftmatratze entspannen...

....angeln...

...das ist ja fast wie im Robinson Club!

7. Beim Rundgang über den Campingplatz stellst du fest: Der Penny hat geiles Essen en masse. 

Und du Trottel hast deine Einkäufe durch die Wallachei geschleppt. 

Du kannst sogar Bier vorbestellen, verdammt. Aber positiv denken – der Nachschub ist sicher. 

Auch wenn es Becks ist. Und kein Astra. 

8. Auf dem Festivalgelände der ultimative Struggle: Deine Lieblingsbands spielen natürlich parallel. 

WARUM ist der Weg von der Green zur Red Stage nur so weit?

(Bild: giphy.com)

9. Zur Stärkung gibt's was? Natürlich ein Handbrot. Und wenn die Schlange da zu lang ist – daneben ist ja der Falafelmann...

10. Beim Essen schlenderst du eine Runde und kommst an der White Stage vorbei. Die sieht aus wie ein Zirkuszelt. 

Vielleicht IST das ja ein Zirkus? Du warst da ehrlich gesagt noch nie drin...

Ist nachts aber schon ramontisch, ne. 

11. Konzerte vorbei? Ab zur Motorbooty-After-Show-Party.

Die Playlist kann der ganze Zeltplatz spätestens am Samstag auswendig. Aber zusammen Oasis singen ist nachts um 2 Uhr auch so schön. 

12. Sonntagnachmittag, Abreisestimmung. Und nicht nur deine Leber hat an diesem Wochenende gelitten.

Zeltrest, Pavillon, Liegestuhl – diese Metallstreben könnten zu allem gehören...

(Bild: dpa / Ole Spata)

13. Hach, Hurricane. Es war so schön mit dir! 

Auch wenn du nach drei Tagen Gummistiefeln richtige Stinkemauken hast und dich auf ein paar saubere Socken freust. 

(Bild: giphy.com)

14. Kaum bist du zu Hause, hast du schon wieder Sehnsucht. 

Erst mal die Spotted: Hurricane Festival-Seite checken.

Du könntest schwören – den Typen hast du auch gesehen! 

15. Und – natürlich hast du dir direkt schon dein Ticket für nächstes Jahr bestellt. Bis dann, Scheeßel!


Gerechtigkeit

Was du über die riesige Anti-Waffen-Demo wissen musst
6 Fakten zur Schüler-Bewegung.

In Washington und in 836 weiteren Städten auf der Welt haben am Samstag vor allem junge Menschen für härtere Waffengesetze protestiert. Ihr Slogan: "March for our Lives".

Allein in der US-Hauptstadt versammelten sich 800.000 Menschen vor dem Kapitol. Hier sind die sechs wichtigsten Dinge, die du zur Mega-Demo wissen musst.