Das ist Kunst!

Jumpy ist ein Künstler – und was für einer. Die Welt kennt viele politische Aktionskünstler, aber der Hund aus Hollywood wird derzeit von vielen Kennern der Szene gefeiert. In seiner jüngsten Performance malt Jumpy den Namen "Trump" auf eine Leinwand – um dann, vollkommen ernst, auf sein Werk zu urinieren.

Es bleibt unklar, ob es Trumps umstrittene Aussagen zu einer möglichen Bestrafung von Abtreibungen oder seine Schimpftiraden gegen Einwanderer waren, die Jumpy zu seinem Kunststück inspiriert haben. Die wahre Bedeutung von Jumpys Kunst liegt halt im Auge des Betrachters.

Hochgeladen hat das Video Omar von Muller, er ist Jumpys Trainer. Der Border-Collie-Mischling arbeitet hauptberuflich nämlich als Stunt-Hund und Werbetestimonial in Hollywood (Daily Dot). Das scheint ihn aber nicht davon abzuhalten, sich nach Feierabend weiter seiner wahren Leidenschaft zu widmen: der politischen Kunst.

PS: Falls ihr ein Autogramm wollt, kein Problem: