Bild: Unsplash/Alp Studio
Das Diebesgut in 9 Stichpunkten

Es ist heiß. Wenn es heiß ist, setzt man sich gerne mal mit den Nachbarn zusammen, legt ein paar Steaks und Würstchen auf den Grill, Zucchini und Grillkäse für die Vegetarier- und Veganer-Freunde, und macht sich ein schönes Fest.

Das dachte sich wohl auch ein 33-Jähriger aus Weiden in der Oberpfalz: Er plünderte einen Imbiss und schmiss eine Party für die ganze Nachbarschaft.

Es sollte wohl ein großes Fest werden. Zumindest könnte man das vermuten, wenn man von der Menge an Diebesgut auf die Anzahl der Gäste schließt. Geklaut wurden:

  • 60 Schnitzel 
  • 60 Frikadellen
  • 40 Hamburger-Scheiben
  • 30 Stück Putenfleisch
  • 10 Backfische
  • drei Kästen Bier
  • ein Glas eingelegte Kirschen
  • eine Gasflasche 
  • und ein Schrubber

Gestohlen wurden die Sachen bereits am Dienstag, tags drauf bekam die Polizei einen Hinweis und machte sich zu einem Mehrfamilienhaus auf. Sie erwischten den Mann in flagranti beim Bratenmit Pfannenwender in der Hand und dem Fleisch auf dem Grill. Weiteres Diebesgut fanden sie in seiner Wohnung. Der Mann legte sofort ein umfassendes Geständnis ab. 

Über den Verbleib der Kirschen und des Schrubbers ist uns nichts bekannt. 

Mit Material von dpa


Grün

Was ist eigentlich ein "Blutmond"?
Und wie entsteht er?

Am 27. Juli ist die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts. Wir sehen den Mond als "Blutmond". In den sozialen Medien wird diesem Ereignis schon entgegengefiebert. Aber warum? Und was ist eigentlich ein Blutmond?