Es gibt Momente, da müssen die großen Fragen des Lebens zurückstehen – und die wirklich wichtigen Probleme gelöst werden. Dieses Problem zum Beispiel:

Wie öffnet man diesen Schrank, ohne dass das Geschirr zu Bruch geht?

Die Frage stellte Tseng auf der Facebook-Seite von Baoliao, einer taiwanesischen Netz-Community. Er berichtet der "Daily Mail", eine Freundin habe ihm das Foto geschickt und wisse nicht weiter. Da auch Tseng nicht weiter wusste, sollte ihm das Netz helfen.

Es dauerte nicht lange: Mehr als 600 kluge seltsame Ratschläge aus aller Welt gibt es bislang.

Das sind die witzigsten Lösungsvorschläge:
"Baue ein identisches Haus nebenan – mit dem einen Unterschied, dass die Teller im Regal sind. Dann entferne das alte Haus."
"Flute das Haus, dann kannst du die Türen gefahrlos öffnen!"
Für IT-Experten: "Hast du schon versucht, den Schrank aus- und wieder einzuschalten?"
"Öffne eine Weinflasche > Betrink dich > Warte auf den Ehemann > Fang einen sinnlosen Streit an > Öffne die Tür > Mach ihn dafür verantwortlich"
"Mach die Tür einen Spalt weit auf und besprühe alles mit Bauschaum."
Für Fans von Doctor Strange: "Gehe nach Kamar-Taj, finde 'The Ancient One' und werde Zauberer. Finde das 'Auge von Agamotto', drehe damit die Zeit zurück und fertig!"
"Lege den Schrank sanft auf den Boden, bis die Teller wieder in Position rutschen. Dann kannst du ihn wieder hinstellen."
"Bohre ein Loch in die Trennwand und stecke ein Essstäbchen als Stütze hinein."
Für Gamer: "Suche nach einer Möglichkeit zu sterben und fang dann bei einem Speicherpunkt noch mal an, wo die Teller noch stehen."
"Hole dir zwei Freunde: Der eine öffnet die Tür, ihr anderen fangt schnell das Geschirr."
"Gehe ins Zimmer dahinter, bohre ein Loch durch die Wand und arrangiere alles von hinten."
"Ziehe nach Griechenland um und genieße die Tradition, Geschirr zu zerbrechen!"
1/12

Die Geschichte ging übrigens gut aus, ganz ohne abenteuerliche Ideen. Laut Tseng habe seine Bekannte langsam die Tür einen Spalt breit geöffnet und ihre Hand untergeschoben, um die Teller festzuhalten. Nichts sei zu Bruch gegangen.


Grün

Das Ende ist nah: Was Donald Trump für den Klimawandel bedeutet
In Sachen Umweltschutz wird es in Zukunft ziemlich düster.

Klimaschutz geht alle an. Deshalb treffen sich derzeit die Länder der Welt zur 22. Uno-Klimakonferenz in Marokko (bento). Am Freitagabend endet die Konferenz – dann soll ein Abschlussvertrag vorliegen, der neue Klimaziele für alle festlegt. In Paris wurde im vergangenen Jahr bereits ein erster Rahmen gesteckt (bento).

Eine erste gute Meldung steht jetzt schon fest: Am Freitagmittag haben 43 Staaten bekannt gegeben, ihre Energieversorgung komplett auf erneuerbare Energien umzustellen. Das heißt, sie wollen künftig auf den umweltbelastenden Abbau von Kohle, Öl und Gas verzichten (SPIEGEL ONLINE).