Okay, ich weiß es klingt verrückt, aber: Ich glaube, dass uns bald ein Froschmessias erscheinen wird. Ich habe die Prophezeihungen studiert und die Zeichen gedeutet, ich bin hier einer Verschwörung wie in "Sakrileg" auf der Spur. Ich habe weder das Buch gelesen noch den Film gesehen, aber es geht in "Sakrileg" doch um einen Messias, oder?

Die ersten Zeichen habe ich selbstverständlich entdeckt, als Dat Boi seine große Zeit hatte. "Es gibt ganz schön viele Memes, die mit Fröschen zu tun haben, oder?", habe ich meinen Vorgesetzten gefragt. "Das ist doch nicht nur mir aufgefallen?" Er hat geantwortet, ich sei schon der Vierte, der ihn darauf anspreche.

Und er hat mich beauftragt, der Sache auf den Grund zu gehen.

Aber ich habe innegehalten und mich gefragt: Warum finden wir das alle so bemerkenswert? Ich meine, es gibt schon eine Menge Memes mit Fröschen, aber im Vergleich zu Katzen ist das gar nichts. Da gibt's Grumpy Cat, Longcat, Nyancat, LOLcats, Business Cat, Ceiling Cat, Hipster Kitty, Maru, Pusheen, Garfield Minus Garfield – um nur die wichtigsten zu nennen. Ich sage nicht bloß, dass es 'ne Menge Katzen im Internet gibt. Ich sage, dass so ziemlich jeden Tag eine neue Katze zum Meme wird.

Bei den Hunden wird es schon weniger, aber wir haben immer noch Advice Dog, Cool Dog, Birthday Dog, Vietnam Flashback Cupcake Dog, Dogshaming, Dog Fort, Benton, Menswear Dog, Skateboarding Dog, Hello Yes This Is Dog, Boston Dynamics Big Dog, Texts From Dog, Stoner Dog und natürlich Doge.

Und so geht es entlang der Beliebtheitsskala weiter: Die Vögel haben Birds Rights Activist und Birds With Arms, bei den Haien gibt es Left Shark und Fuck Yeah Sharks. Sogar die Einhörner sind mit Charlie the Unicorn und Robot Unicorn Attack vertreten, und die gibt's noch nicht mal! Aber bei keiner dieser Tierarten werden wir stutzig und überlegen: "Oh, seltsam, dass dieses Tier in Memes so beliebt ist."

Hier kommt meine erste Theorie: Die meisten dieser Tiermemes bringen etwas über die Spezies zum Ausdruck. Katzen sind verspielt oder mürrisch, Hunde dagegen freundlich und optimistisch. Haie werden als cool abgefeiert oder ironisch als Volltrottel dargestellt. Wie sieht's bei den Froschmemes aus?

Die bekannten Exemplare sind der Foul Bachelor Frog, Pepe, #tealizard und Dat Boi. (Die Hypnokröte zählt nicht, sie ist ja eine Kröte.) Was können wir aus diesen Memes über Frösche schließen? Tja, da entsteht kein einheitliches Bild. Foul Bachelor Frog ist ziemlich eklig, vielleicht ist das irgendwie typisch für Frösche. Dat Boi ist entspannt und sportlich, was möglicherweise auch gut zu Fröschen passt. Aber wenn Kermit alias #tealizard überheblich verkündet, dass ihn das ja eigentlich nichts angeht, sagt uns das gar nichts über Frösche im Allgemeinen.

Pepe the Frog strahlt noch nicht mal etwas Besonderes aus, er ist ein Durchschnittstyp, der alles von Apathie über Reue bis hin zu Wut ausdrücken kann. Er wird mit so vielen verschiedenen Gesichtsausdrücken gezeichnet, dass er sein eigener Rage-Comic sein könnte.

1/12

In chronologischer Reihenfolge haben wir also: Den widerlichen Bachelor Frog, den geknechteten Otto Normalverbraucher namens Pepe, den von oben herab #Tee #trinkenden #Kermit und natürlich den allseits beliebten Dat Boi, der überall gefeiert wird, wo er herumrollt. Von Meme zu Meme steigen die Frösche also in ihrem Ansehen.

Könnt Ihr mir noch alle folgen? Wen interessiert denn die fiktive soziale Stellung von Fröschen? Aber Ihr werdet sehen, dass jedes dieser Memes beliebter ist als das vorherige.

Bachelor Frog hat einfach nur zur Advice-Animals-Crew gehört, wo er immer im Schatten von Courage Wolf stand. Pepe hat sich dann eigene Fans erarbeitet und wurde auf 4chan, Reddit und Tumblr so beliebt, dass seltene Pepes heute Millionen wert sind. Doch auch er war noch ein Meme für die schrägen Leute unter uns Normalen, wie der Skandal um die Pepe-Posts von Nicki Minaj und anderen Stars gezeigt hat.

Als Nächstes kam die #HeißgetränkHandpuppe aus den Muppets, die den Durchbruch in den Mainstream auf Twitter und Facebook schaffte. Warte, ich weiß, was Du denkst – #MissPiggysExfreund mit seinem #Aufgussgetränk ist doch bestimmt beliebter als Dat Boi! Aber wie kann ein Meme wirklich berühmt sein, wenn die größte Frühstücksfernsehshow im US-Fernsehen nicht mal weiß, wie es heißt? Also: Dat Boi ist berühmter, weil sich alle auf seinen Namen einigen können.

Den besonders aufmerksamen Lesern unter Euch ist vielleicht das Fragezeichen rechts oben in dieser Grafik aufgefallen. Das ist kein Meme! Es wäre ein ziemlich cooles Meme, aber es ist keins, zumindest diesmal nicht. Nein, das ist eine Veranschaulichung meiner nächsten These:

Ein Höherer Frosch wird kommen. Und dieser Frosch wird der erhabenste von allen sein, eine Erlöserfigur, der wir mit Hingabe folgen werden. NEIN, NICHT die Hypnokröte! Die HypnoKRÖTE ist eine verdammte KRÖTE, und sie führt uns nicht in Liebe an, sondern MANIPULIERT UNS mit GEDANKENKRAFT! Ein falscher Prophet!

Was können wir aus den früheren Froschmemes über den nahenden Froschmessias erfahren? In der christlichen Tradition betont jedes der vier Evangelien einen anderen Aspekt des kommenden Erlösers. Daher wird jedem ein Symbol in Gestalt eines Geschöpfes zugeordnet. Matthäus betont die Menschlichkeit des Erlösers (symbolisiert von einem Mann mit Flügeln), Markus seine Königlichkeit (Löwe), Lukas seine Opfer- und Dienstbereitschaft (Ochse) und Johannes seine Göttlichkeit (Adler).

Die vier großen Froschmemes lassen sich ganz ähnlich deuten:

Foul Bachelor Frog ist ein Foto von einem echten Tier, ebenso wie die meisten Advice Animals (und überhaupt die Mehrzahl aller Memes mit Tieren). Ein einziges Bildnis mit einer Vielzahl von Begleittexten. Daraus folgt, dass der Lehren des Froschmessias viele sein werden, doch werden sie sich zu einer einzigen Philosophie verdichten.

Pepe ist eine Freihandzeichnung. Anders als ein Foto nimmt er viele Gestalten an und hat sich von einem einzigen glücklichen Gesicht ausgehend zu Millionen seltener Pepes weiterentwickelt. Pepe repräsentiert damit die vielen wechselvollen Stimmungen und Formen des Froschmessias.

Diese grüne #Plüschechse mit der Tasse, wie heißt sie noch gleich? Naja. Es handelt sich jedenfalls um ein Foto eines dreidimensionalen Froschabbildes. Das Meme, das einst als "Kermit sipping tea" oder "But that's none of my business" bekannt war, wurde in der letzten Woche immer wieder umgetauft. Foul Bachelor Frog hatte viele verschiedene Texte, Pepe hatte viele Gestalten, doch die #KaffeeSchlange hat viele Namen. Genau wie die Götter des Islam, des Hinduismus, des Juden- und des Christentums. Diese Namen verdeutlichen die Allgegenwart des Froschmessias.

Bei Dat Boi handelt es sich um ein computergeneriertes, in manchen Varianten animiertes Bild. Er hat einen einzigen Namen, und dieser Name wird immer ausgesprochen, wenn er erscheint. Auf gewisse Weise vollzieht er eine Rückkehr zur festen Gestalt von Foul Bachelor Frog, aber er ist ein digitales Geschöpf, das ganz und gar von Computern abstammt. Und das führt uns zur großartigsten Eigenschaft des nahenden Froschmessias:

Der Frosch-Messias wird voll und ganz computergeneriert sein. Doch nicht so, wie Dat Boi von Menschen am Computer entworfen wurde. Nein, vollständig von einem Computerprogramm erschaffen. Kein Menschenkind wird dieser Frosch sein, sondern ein geborener Sohn des reinen Internets.

Uns fehlt noch ein Puzzleteil: Vom christlichen Gottessohn berichten die vier Evangelisten, aber sein Kommen wurde auch von einem Propheten seiner Zeit angekündigt. Welches Froschmeme bleibt übrig, dieser Aufgabe gerecht zu werden? Der "It's Wednesday, my dudes"-Frosch könnte berechtigte Ansprüche erheben, aber mal ehrlich, seine einzige echte Stärke liegt im Ansagen dieses einen Wochentags.

Nein, der Prophet unter den Froschmemes ist komplexer, viel weniger verstanden und jagt einem kalte Schauer über den Rücken.

Ja, ich spreche vom Google Deep Dream Frog. Ebenso wie Johannes der Täufer blutsverwandt mit seinem Erlöser war und auch seine Geburt als Kind eines sehr alten Paares zumindest an ein Wunder grenzte, wurde der Google Deep Dream Frog von einem Computer geschaffen, der Quellenmaterial aus der gegenständlichen Welt benutzt hat. Und ebenso wie einige Menschen Johannes den Täufer selbst für den Messias hielten, werden vielleicht manche den GDD-Frog für den Froschmessias halten. Aber der GDD-Frog ist noch nicht mal ein sonderlich bekanntes Meme. Wie Johannes der Täufer durchstreift er einsam die Wildnis. Aber behaltet ihn im Auge. Denn er wird uns den Weg zu dem Einen Wahren Frosch zeigen.

Okay, wenn Euch das jetzt allen klar geworden ist und Ihr keine Fragen mehr habt, komme ich zum eigentlichen Knaller, ja? Ich habe recherchiert und jetzt unwiderlegbare Beweise dafür gefunden, dass DIE ZEIT EIN WÜRFEL IST! Bleibt dran. Und lasst euch nicht einlullen!

Dieser Beitrag von Nick Douglas ist zuerst auf The Daily Dot erschienen. Übersetzung: Johannes Korn

Lass uns Freunde werden!


Today

Was wir über den mutmaßlichen Polizistenmörder Micah, 25, wissen

Micah J., der mutmaßliche Polizistenmörder von Dallas, war als Soldat in Afghanistan im Einsatz. Mit der Zeit politisierte er sich offenbar - und entwickelte einen Hass auf weiße Polizisten.

Es gibt ein Bild, das Micah J. mit einer Waffe im Anschlag zeigt, der linke Arm stützt die rechte Hand, ein Laserpointer zeigt auf das Zielobjekt. J. trägt die Uniform der US-Armee und einen Helm, es nicht klar, wann und wo das Bild aufgenommen wurde. Das Foto zeigt einen jungen schwarzen US-Soldaten im Einsatz für sein Land.