Was ist #fragnestlé?

Bei Twitter bezieht Nestlé gerade unter #fragnestlé reichlich Prügel. Der Witz: Der Lebensmittelkonzern hatte sich das Trending Topic #fragnestlé für ein paar Tausend Euro bei Twitter selbst gekauft.

Warum macht Nestlé das?

Nestlé gehört zu den Konzernen, die vom Verbraucher nicht gerade mit Liebe überschüttet werden. Um sich kritischen Fragen zu öffnen, wagt Nestlé den Schritt ins öffentliche Tollhaus Twitter und bietet idealistischen Weltverbesserern, derben Witze-Textern und tatsächlich Interessierten die Stirn.

Hat Nestlé bereits schlechte Erfahrungen mit Social Media gemacht?

Ähm, ja. Einer der bekanntesten Shitstürme überhaupt geht auf eine Video-Aktion von Greenpeace gegen Nestlé zurück. Die Umweltkämpfer hatten Nestlé darin vorgeworfen, für die Produktion von KitKat eine große Menge Palmöl zu verwenden, wodurch der Lebensraum von Orang-Utans zerstört würde. Die Entrüstungswelle war enorm, Nestlé nicht vorbereitet. Das sollte nicht noch einmal passieren. Nestlé rüstete auf und baute einen Social-Media-War-Room, der weltweit jegliches „brand engagement“ genau ermittelt.

Wieso geht es gerade heute so ab?

Die ARD strahlt heute Abend einen Marken-Check zum Thema Nestlé aus. Um dann bereits die Deutungshoheit auf Twitter für sich besser verbuchen zu können, geht Nestlé quasi proaktiv vor.

Wie läuft`s für Nestlé?

Wer heute Twitter anschmeisst, wird sich vor lustigen, kritischen und teils auch ziemlich fiesen Tweets gegen Nestlé nicht retten können. Da dies aber alles Geister sind, die Nestlé rief, ist der Lebensmittelgigant natürlich streberhaft vorbereitet und arbeitet jeden gegen sie gerichteten Vorwurf mit Antworten, Links, Grafiken und Video-Statements ab.

Kann ich jetzt endlich ein paar fiese Tweets lesen?

Ja, klar.

Was bleibt am Ende hängen?

Nestlé hat einen neuen Meilenstein der Social-Media-Geschichte in den Boden gerammt und ganz viele, die vorher noch nichts darüber wussten, haben jetzt auch Wind davon bekommen, dass Nestlé „irgendwas mit Wasser-Privatisierung vorhat“. Tja.