Zum Verhungern gut

Am Aschermittwoch hat die Fastenzeit begonnen, mit der im Christentum das Osterfest erwartet wird. Bis zum Mittelalter wurde während der Fastenzeit auf Fleisch, Sex und auf ganze Mahlzeiten verzichtet. Heute üben sich Menschen aber eher freiwillig 40 Tage lang in Verzicht.

Der erste Tag scheint zugleich der schwerste zu sein – deswegen haben sich Nutzerinnen und Nutzer auf Twitter die Zeit mit dem Hashtag #fastenfilme vertrieben. Das Konzept: Einen berühmten Filmtitel in einen fastenzeittauglichen verwandeln.

Das sind die besten #fastenfilme-Tweets: 

Der neue Film mit Meryl Eat und Anne Milky Way:

Was leuchtet da so grün-grau?

Mit scharf?

Ist das schon diese Altersdiskriminierung?

Das Imperium schlägt... heute niemanden mehr.

So hat sich JK Rowling das aber nicht gedacht.

Wie soll Bridget ohne Schokolade überleben?

Aber Bruce will es!

Sie dichten jetzt im Himmel weiter.


Gerechtigkeit

Warum Naomi noch kurz vor dem Brexit Deutsche wurde

Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union dürfen frei entscheiden, in wechem Mitgliedsstaat sie leben und arbeiten. Ein Privileg, das an die EU-Mitgliedschaft geknüpft ist.

Um dieses Privileg nicht zu verlieren, haben Tausende Britinnen und Briten, die in Deutschland leben und arbeiten, zusätzlich zu ihrem britischen auch den deutschen Pass beantragt – den Doppelpass

Seit dem Brexit haben viele von ihnen Angst, ihr britischer Pass könnte mit dem Austritt weniger wert sein oder ihnen das Leben in Deutschland sogar erschweren.   

Die Zahl der Anträge für einen deutschen Pass ist deshalb stark gestiegen: Seit dem Brexit-Referendum hat sich die Zahl der Menschen aus Großbritannien, die eine deutsche Staatsbürgerschaft erhalten haben, verzehnfacht (ZEIT). Wer noch einen Doppelpass will, muss sich beeilen: Nach dem Brexit verlieren die Briten ihren Anspruch darauf.