Stolz schaut er drein auf seinem ersten offiziellen Präsidentenfoto. Die französische Flagge auf der linken Seite des Bildes, die europäische auf der rechten. Ein Symbol für die europäische Einigung, na klar.

Die Hände sind vielleicht etwas zu hart an die Kante seines Schreibtisches gekrallt, aber das kann man verstehen: Emmanuel Macron ist seit Kurzem der französische Präsident – und hat einiges vor sich. (bento)

So das neue Foto aus, das bald in französischen Schulen auf der ganzen Welt hängen wird: 


Doch das Foto kam nicht bei allen gut an. Denn wer genau hinschaut, mag zweifeln: Ist das Bild unbearbeitet? Oder hat jemand nachgeholfen, mit Photoshop zum Beispiel?

Die Sterne auf der EU-Flagge leuchten übermäßig hell, der Himmel strahlt im Hintergrund, und dann diese glatte Haut – da könnte die Realität ein wenig beeinflusst worden sein!

Kurz nach der Veröffentlichung des Portraits stellte die französische Spaßseite "Topito" eine Version des Bildes ohne Hintergrund auf Twitter – und rief zum Photoshop-Battle auf.

Zahlreiche Nutzer erstellten daraufhin ihr ganz eigenes Präsidentenfoto, sie setzten Macron in einen Einhorn-Schwimmring, stellten ihn auf den Sportplatz oder ließen ihm Sailormoon-Haare wachsen.

Wenn das Internet einen Auftrag hat – das sind die Bilder: 
1/12

Trip

Liebe Festivalbesucher: Was habt ihr in diesen Sommer zu feiern?

E

s ist eines der größten Reggae-Festivals in Europa: das Summerjam in Köln. Jedes Jahr tanzen bis zu 30.000 Besucher ein ganzes Wochenende lang am Fühlinger See zu feinen Reggae- und Dancehall-Sounds, die Künstler kommen aus der ganzen Welt.

Dieses Jahr mit dabei: Damian Marley, Patrice, Sido, G-Eazy, Bilderbuch und viele mehr. Die Festivalgänger sind aber nicht nur wegen der Musik hier. Sondern auch wegen des Sommers, der freien Zeit, der Liebe.