Bild: Patrick Seeger/picture alliance/Montage bento
Die witzigsten Tweets aus den Schlangen an der Kasse.

Du nimmst das Pizza-Baguette aus dem Ofen, beißt sofort rein – und verbrennst dir den Gaumen. Du kaufst dir die Nikes eineinhalb Größen zu klein, weil es das letzte Paar zu diesem Preis im Laden war – und trägst sie nur zwei Mal, weil sie so drücken

Du kennst diese Momente. Du machst etwas, und weißt eigentlich schon vorher: eine ganz, ganz dumme Idee.

In diese Kategorie fällt auch: an Silvester noch schnell in den Supermarkt gehen, ein paar Flaschen Sekt und Zutaten fürs Raclette, das Fondue oder die Pizza kaufen. 

Haha. Noch schnell? Vergiss es. 

Auch wenn du es zuvor verdrängt hast: Spätestens, wenn du deinen Fuß über die Schwelle des Edeka oder Rewe setzt, die Massen in ihren halbnassen Jacken erblickst und erschnupperst, fällt es dir wieder ein. An Silvester einzukaufen ist schlimmer als an jedem anderen Tag im Jahr. 

Aber, damit du dich nicht schlecht fühlst, weil du es mal wieder getan hast:

Wir haben die witzigsten Supermarkt-Tweets aus dem Silvester-Chaos gesammelt, die zeigen – nicht nur du hattest diese geniale Idee. 

Kein Haustierfutter mehr daheim? Silvester ist sicherlich der richtige Zeitpunkt, die Vorräte aufzufüllen.

Danach ist alles leichter zu ertragen.

Und in Wahrheit wollen doch alle Einkaufenden es diesem Kind einfach nur gleichtun.

Vielleicht hat der Mann gestern schon 144 Schalen Erdbeeren gekauft und macht heute einfach nur sehr viel Nachtisch für sehr viele Personen?

Was man das ganze Jahr nicht schafft...

Vielleicht ist der 31. Dezember aber auch einfach nur ein verkappter 14. Februar?

Was wäre das Silvester-Einkaufs-Erlebnis auch ohne Einkaufswagen.

Und ohne die richtigen Waffen.

Und dann dieser Moment, in dem eine neue Kasse öffnet.

Wir wollen ja nicht klugscheißern, aber – für den kommenden Jahreswechsel hätten wir einen Tipp

bento per WhatsApp oder Telegram


Retro

Google, Pepsi, Nutella – wie sollten diese Marken ursprünglich heißen?
Und was ist ein "Horch"?

Ob Ebay oder Playboy – manche Marken sind weltberühmt. Aber was, wenn sie ihren ursprünglichen Namen beibehalten hätten? Vielleicht würde man dann heute mit dem neuen "Horch" in die Stadt fahren und viel Geld für etwas aus der "Marafuku Company" ausgeben. Verwirrend? Gleich weißt du mehr!