Bild: Getty Images/Sean Rayford
No way!

Ungefähr so sieht ein typischer Kommentar auf der öffentlichen Facebook-Seite von Donald Trump aus. Bemerkenswert ist vor allem die krude Kombination aus Tippfehler und dem Appell, richtig Englisch zu lernen.

Donald Trump ist der amerikanische Präsidentschaftskandidat mit den meisten Rechtschreibfehlern in den Kommentaren unter seinen Facebook-Posts. Das hat die amerikanische Unternehmen Grammarly in einer Studie herausgefunden. Grammarly bietet einen professionellen Korrekturlesedienst an.

Schon klar, mit dem Handy schnell mal was kommentieren – dabei passieren Fehler. Allerdings schreiben Trumps Anhänger mehr als jedes zehnte Wort falsch; sie machen durchschnittlich 12,6 Fehler in 100 Wörtern.

Das Rennen um die beste Rechtschreibung gewonnen haben die Unterstützer des demokratischen Kandidaten Lincoln Chaffee. Ihnen unterlaufen im Schnitt nur 3,1 Fehler in 100 Wörtern.

Mit der Studie macht Grammarly natürlich auch Werbung für sich selbst. Die Firma hat mehr als 6.000 ausgewählte Kommentare durch ihr Rechtschreibprogramm laufen lassen und ist so zu den Ergebnissen gekommen.

Die beiden wichtigsten Erkenntnisse im Überblick
  1. Anhänger der Demokraten können besser schreiben als die der Republikaner – und zwar deutlich.
    Republikaner machen 8,7 Fehler pro 100 Wörter, Demokraten nur 4,2 Fehler.
  2. Je beliebter der Kandidat, desto mehr Rechtschreibfehler machen die Fans.
    Es ist die Stunde der Populisten: Donald Trump und Ben Carson kommen im einfachen Volk gut an.
Hier kommen die genauen Ergebnisse der Untersuchung

Quelle: Grammarly

Das sagt Donald Trump dazu