Amerika steht vor der Wahl: Donald Trump oder Hillary Clinton, wer zieht ins Weiße Haus ein? Das fragt sich auch Marge Simpsons. Sie lässt diese Frage nicht schlafen. Die Simpson-Macher haben nun einen Clip veröffentlicht, der zeigt, wie das so wäre mit Trump oder Clinton als Anführer der freien Welt.

Während Hillary als erste Frau an Amerikas Spitze eine dominante Rolle übernimmt, wird Trump als luxusverwöhnter Pascha präsentiert, der als Nachtlektüre Reden von Adolf Hitler liest.

(Bild: Getty Images / bento)

Ein Notruf aus dem Situation Room muss warten, denn für Trump geht eine Twitter-Attacke vor: Er will lieber erst noch Elizabeth Warren bepöbeln, Politikerin der Demokraten. Bevor er dann endlich seine Arbeit machen kann, bekommt er erst mit Selbstbräuner und Botox den richtigen Trump-Look verpasst. Außerdem haben die Simpsons-Macher eine einleuchtende Erklärung, was eigentlich hinter Trumps blondierter Haartolle steckt:

So albern die Darstellung von Trump als Witzfigur ist – die Aussage dahinter ist ernst. Denn ein Trump als Präsident hätte reale Folgen, die sich politische Satire kaum auszumalen vermag. Auch Marge Simpson erkennt, dass ihr nichts anderes übrig bleibt, als Hillary Clinton zu wählen. Sie schafft es sogar, den politikverdrossenen Homer zu überzeugen.

Vielleicht erreicht diese Botschaft auch die Menschen hinter den Fernsehern. Gewählt wird in den USA dann ganz real am 8. November.

Mehr über die US-Wahl


Haha

Wenn Quentin Tarantino "Suicide Squad" gedreht hätte

In zwei Wochen kommt "Suicide Squad" in die Kinos – die blutige Antwort von DC auf alle derzeitigen Comic-Verfilmungen. Idee des Films: Die Regierung lässt eine Gruppe von Mördern und Verbrechern aus dem Gefängnis frei, um noch bösere Mörder und Verbrecher zu bekämpfen.

Der Plot klingt eigentlich nach einem klassischen Quentin Tarantino. Das dachten sich wohl auch einige Fans – und haben einen fiktiven Trailer gedreht, der einige der abgedrehtesten Tarantino-Charaktere in einem eigenen "Selbstmörderkommando" vereint. Im Team dabei: Cowboy Django (Django), Beatrix "Die Braut" Kiddo (Kill Bill), Lt. Aldo Raine (Inglourious Basterds), die japanische Kämpferin Gogo Yubari (Kill Bill) und Auftragsmörder Jules (Pulp Fiction).

"We gonna go somewhere very bad" – die Mission führt sie nach Deutschland: