Bild: Getty Images
Präsident sein ist schon anstrengend.

Man muss sich ja nicht immer was schenken. Wichtig ist doch allein, dass man an den anderen denkt. Die kleinen Gesten zählen. Außer man ist der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika?

Melania Trump, die Frau vom US-Präsidenten wurde am vergangenen Donnerstag 48 Jahre alt. Nun wurde Donald Trump in einem Telefoninterview gefragt, was er ihr geschenkt habe.

Die Antwort: Nichts, er hatte zu viel zu tun.

Trump war im Gespräch mit Fox News, als sie ihn fragten. Er hatte zunächst etwas verlegen gelacht, dann erzählt, dass er das jetzt besser nicht vertiefen wolle. Dann sprach er davon, ihr eine "wunderschöne Karte" und Blumen besorgt zu haben. 

Und schließlich sagte Trump:

Wisst ihr, ich bin viel zu beschäftigt, um mich um Geschenke zu kümmern. Okay?

Wofür er aber Zeit hat – den Rapper Kanye West zu loben. Dieser sei ein sehr guter Freund, sagt er dann im Interview. Der Grund: Erst vor wenigen Tagen hatte Kanye auf Twitter für Trump geworben.

Die Sache mit Melanias Geburtstagsgeschenk wird in den USA auf jeden Fall diskutiert – auf Twitter macht sich nun der Hashtag #TrumpSoBroke über den US-Präsidenten lustig.

Hier könnt ihr das Telefoninterview nachhören:


Sport

Kieler Fußballverein stößt Frauen-Teams ab – der Protest der Spielerinnen ist genial
Informiert hat die Frauen übrigens niemand.

Der Zweitligist Holstein Kiel braucht seine Frauen nicht mehr. In der kommenden Saison gibt er sie daher an den VfB Kiel ab. Die Frauen-Abteilung werde abgestoßen, "um sich ganz der Arbeit im Herrenbereich und im männlichen Nachwuchs zu widmen", heißt es auf der Website des Vereins.

Die Holsteiner Frauen hätten bereits gut mit dem VfB Kiel kooperiert, also stellt sich der Verein die Trennung ganz unproblematisch vor. 

Das Problem: Die Frauen hat vorher keiner informiert. Die Entscheidung fiel im rein männlichen Vorstand.