Bild: Getty Images/Nintendo; Montage: bento

Zufall oder Wahlempfehlung? Für die kommende Spiele-Reihe "Pokémon Sun and Moon" wurden jetzt in einem Trailer die ersten neuen Pokémon vorgestellt. Darunter ein Wiesel namens Gumshoos:

(Bild: Nintendo)

Auf der offiziellen Game-Seite heißt es, Gumshoos lauere auf seine Opfer und schlage dann zu. Es sei äußerst zäh und könne seinen Gegner sehr lange belauern. Nur nachts hält es nicht durch: "When the sun goes down, it runs low on stamina, falling asleep right on the spot."

All das ist aber Twitter-Nutzern relativ egal.

Denn für viele ist Gumshoos das personifizierte Donald-Trump-Pokémon:
1/12

Nintendo selbst äußerte sich bislang nicht zum Design. Zumindest die Spielwelt von "Pokémon Sun and Moon" hat aber US-amerikanischen Einschlag – sie ist an Hawaii angelehnt. Die Spieltitel werden im November für 3DS veröffentlicht.

Lass uns Freunde werden!


Tech

Mit diesen neuen Emojis will Apple für mehr Gleichberechtigung sorgen

Noch mehr Emojis, noch mehr Vielfalt: Das hat Apple jetzt für das kommende iOS-10-Update versprochen (Apple). Unter anderem soll es mehr Frauen als Sportlerin oder in klassischen Männerberufen zur Auswahl geben. Weiterhin gibt es neue Familienoptionen, wie zum Beispiel einen alleinerziehenden Vater, und die schon länger gewünschte Regenbogenflagge. Zudem erhält der Revolver einen Rebrush – und wird fortan zur quietschgrünen Wasserspritzpistole.

Die Änderungen sollen ab Herbst verfügbar sein. Apple hält sich eng an die Vorschläge des Unicode Konsortiums, das weltweit einheitliche Emoji-Standards definiert (bento I).

In der Vergangenheit hatte auch schon Facebook seine Emojis angepasst und mehr Frauen-Emojis eingeführt (bento). Und auch Google hat für Android bereits ein Emoji-Update versprochen, dass mehr auf Gleichberechtigung und Vielfalt setzt (Mashable).