Dildos anstelle von Rucksäcken, Sonnenbrillen oder Lippenstiften: Auf dem Instagram-Account "Subtle Dildo" wird Sexspielzeug als Alltagsgegenstand irgendwie in ziemlich chaotischen Fotos zu versteckt.

Hinter der Idee stecken vier Freunde, die mit dem Spaß mittlerweile rund 56.000 Follower haben – bei erst knapp 100 Fotos. Sie selbst nennen das ganze ein "Kunstprojekt über den Gummi unserem Leben":

An installation art project about the place of rubber in our lives.
Subtle Dildo

Jedes Bild erzählt eine kleine Geschichte, perfekt inszeniert und urkomisch. So wird man direkt in den Bann gezogen und kann nicht aufhören, nach dem Gummi-Dildo zu suchen. 

Wer denkt, dass er sofort den Dildo findet liegt falsch, denn die Dinger sind ziemlich gut versteckt – hinter Hockeyschlägern, Bierdosen oder ... 

Halt Stop, wir wollen mal nicht spoilern! Hier kannst du selber nach den Dildos suchen:

(Die Auflösung folgt immer im nächsten Bild.)

1/12

Streaming

Filmtipp zum Wochenende: Victoria

"We can show you the real Berlin!"

Was passiert, wenn man an einem Abend in der Großstadt einfach mal zu allem 'Ja' sagt? – So, könnte man Victoria eigentlich auch betiteln. Es passiert auf jeden Fall nichts Gutes. Die junge Spanierin lernt im Club die lautstarke und etwas prollige Jungstruppe um "Sonne" (Frederick Lau) kennen und dann nimmt das Unheil auch schon seinen Lauf. Durch die Aussage: "We are true Berliners, we can show you the real Berlin!", läuft Victoria mit den Jungs mit.

Dabei lassen die exzellente Kamera und das wirklich grandiose Schauspiel den Film zeitweise erschreckend real wirken. Zurecht gab es dafür den silbernen Bären. Da hätte ja nur einmal eine Bananenschale an der falschen Stelle liegen müssen, und schon hätte man alles neu drehen müssen. Fast gelang der Low-Budget-Produktion auch die Nominierung für den Auslands-Oscar, doch gibt es dafür im Film zu wenig Deutsch und zu viel (extra schlechtes) Englisch. Schade.

Hier kannst du dir "Victoria" anschauen