Bild: thijs sondag

Im Vorratsschrank liegen die leckeren Kekse (die mit Schokolade und ohne Rosinen!). Natürlich freust du dich drauf, wenn du nachts in die Küche schleichst und im Schrank nach deiner geheimen Keksdose suchst. 

Doch als du den Deckel abhebst, erwarten dich nur ein paar traurige Krümel – dein Versteck ist aufgeflogen, jemand anders hat geräubert. Oder warst du es doch selbst...? Hast du wieder schlafgefuttert? 

Auch der YouTuber thijs sondag stand vor so einer Herausforderung. "Ich habe null Selbstkontrolle, was das angeht. Viel zu oft habe ich auf der Couch gelegen und alle Snacks gegessen, die im Haus waren", schreibt er. 

Dagegen hatte er eine großartige Idee: Gemeinsam mit seinem Freund Gustav baute er eine Keksdose, für deren Öffnung man mindestens drei Hände benötigt. (Laughing Squid)

Die Anleitung und das "Making-of" dafür stellte er auf imgur:

"An unserem Holz-Prototypen haben wir zwei Dinge gemerkt", erklärt der Heimwerker auf imgur. Nämlich: "Manche Leute haben enorm große Hände, andere hingegen einen sehr kreativen Mund." Um auch diese Menschen am alleinigen Naschen zu hindern, bauten sie den Mechanismus in kleine "Höhlen", um ihn noch schwieriger erreichbar zu machen. 

Handwerklich Begabte mit Zugriff auf einen 3D-Drucker und einen Laserschneider (einfach mal die eigene Stadt und "Fablab" oder "Makerspace" googeln!), können für etwa 27 Euro Materialkosten selber so ein Kästchen bauen. Yay! 

Und alle anderen warten einfach ein paar Wochen, dann bietet das sicherlich jemand bei Etsy an. Doppel-Yay! 

Hier kann man den Prototypen in Aktion sehen: 

Gerechtigkeit

Alle reden über das Alter von Macrons Frau – der hat die perfekte Antwort

Emmanuel Macron ist 24 Jahre jünger als seine Frau Brigitte. Das wussten wir schon, bevor er am vergangenen Sonntag zu Frankreichs Präsidenten gewählt wurde (bento). 

Jetzt aber taucht dieser Fakt wieder überall auf: 

Auch Medien im Ausland schreiben Porträts über die neue Première Dame – und verwenden den "Altersunterschied" zwischen den beiden (BBC), den "Twist" in ihrer Beziehung ("Vogue") als ungewöhnliche Information zum Einstieg.

Und so kommen auch die alten Witze wieder auf, die alten Spekulationen: Wie soll "so eine Ehe" denn bitte funktionieren, Macron könne doch keine so viel ältere Frau lieben, er sei doch bestimmt heimlich schwul