Unperfekte Weihnachtskarten zu verschicken, ist in den letzten Jahren ja "so ein Ding" geworden. Da gibt es zum Beispiel John Cessna, der jedes Jahr zu Weihnachten eine furchtbare Karte von sich bastelt, um sie seiner Mutter zu schicken. 

Eine US-amerikanische Familie hat vor einigen Jahren eine ganz ähnliche Idee gehabt und verschickt seitdem realistische Familien-Weihnachtskarten. 

"Als wir zum ersten Mal versucht haben, ein 'traditionelles' Weihnachtskarten-Foto zu machen, sind wir gescheitert," sagt Familienvater Jonathan Stanley zu Bored Panda. Seine Frau und er hatten zu diesem Zeitpunkt einen einjährigen Sohn und eigentlich ging bei dem Fotoshooting so ziemlich alles schief, was schief gehen konnte. 

Wind, Licht, Gesichtsausdrücke – nichts davon habe so richtig nach vorweihnachtlicher Besinnung ausgesehen. Anstatt die Fotos frustriert wegzuwerfen, entschieden sie sich jedoch für einen anderen Weg. Da die zwei selbst so sehr über die Fotos lachen mussten, verschickten sie die Fotos einfach trotzdem an die Verwandten. 

Nunja, und wie Eltern, Onkel, Tanten und Großeltern eben so sind: Sie freuten sich. Denn eigentlich kommt es bei einer Weihnachtskarte doch auch weniger darauf an, wie perfekt das Foto aussieht. Und witzige, natürliche Fotos waren schon immer besser als perfekt gephotoshoppte. 

Für die Stanleys war ab diesem Zeitpunkt allerdings eine neue Tradition geboren. Denn von jetzt an nahmen sie sich jedes Jahr vor, eine unperfekte, realistische Weihnachtskarte zu verschicken. Mittlerweile haben Jonathan und seine Frau drei Kinder, zwei Söhne und eine Tochter. 

Schnappschüsse sind die perfekt-unperfekten Fotos zwar nicht – lustig aber trotzdem. Denn sie zeigen den ganz normalen Alltagswahnsinn einer Familie. Der eben auch zu den Festtagen nicht aufhört, sondern eher noch viel schlimmer wird.  

Hier kannst du dir die Fotos der letzten Jahre anschauen: 

Die Fotos hat Jonathan dieses Jahr bei reddit hochgeladen – und damit ziemlich viele Menschen begeistert. Und falls du einfach nicht genug bekommen kannst: Die Familie hat auch einen YouTube-Channel


Gerechtigkeit

Sind Einwanderer krimineller als Deutsche?
Das wird man ja wohl noch fragen dürfen - Folge 3

"Die dürfen hier machen, was sie wollen", "Täter wieder Ausländer!" "Soll einen deutschen Pass haben, aber wieder Ausländer" – fast täglich erreichen die bento-Redaktion wütende Nachrichten von einem Leser, der der festen Überzeugung ist, Menschen mit nicht-deutschen Vorfahren seien prinzipiell kriminell und die Medien (also wir) arbeiteten daran, das zu verschweigen. Und er ist damit nicht allein.