Was ist da passiert?

Der Löffel, der Bürotisch, das Haus an der Ecke: Fast alles um uns herum wurde mal von jemandem designt. Nur fällt uns das meistens gar nicht auf – wahrscheinlich, weil das Design einfach seinen Zweck erfüllt: Zum Beispiel, wenn man auf einem Stuhl bequem sitzen kann oder ein Smartphone gut in der Hand liegt und intuitiv bedienbar ist. 

Manchmal fällt ein Design aber auch auf, weil es richtig schlecht ist. Im Netz sammeln Leute solche Beispiele unter dem Hashtag #DesignFails.

Hier ist ein Best-of.

War das wirklich ein Versehen oder ist es eine Kampagne gegen Homophobie?

2 Schiebefenster. Beste.

View this post on Instagram

Decapitation? 👍🏼

A post shared by Shitsign (@shitsign) on

Ich verstehe das Problem nicht.

4 Moment, wo hat dieses Höllenwesen seinen Mund?!

"Wie glaubt ihr, dass Schach funktioniert?" So jedenfalls nicht.

Mario, was ist nur mit dir passiert?

Platzkategorie Z. Für alle, die das Spiel eh nicht sehen wollten.

8 Gestatten: Die Bodyshaming-Tür. Wenn du nach der Pizza nicht mehr in dein Bad passt.

Sieht sicher aus. Besonders nach ein paar Gläsern Wein.

10 Fluchtweg. Sicherheit geht vor.

11 Ist das vom selben Architekten?

12 Für alle, die sich Schubladen wünschen, die einen jeden Tag an den Rand der Verzweiflung bringen.

13 Mehr gemeinsame Zeit ist doch viel wert, oder?

14 Jetzt wissen wir, mit welchem Bilderbuch Pippi Langstrumpf das Zählen gelernt hat.

15 Diese Designer-Küche möchte jeden Menschen einbeziehen – auch Leute mit besonders langen Armen.

16 Und diese Rutsche werden Kinder niemals vergessen.


Today

Alice Weidel verteidigt sich im Bundestag – Angela Merkel kontert

Der Bundestag hat heute in einer Generaldebatte über den Haushalt diskutiert. Das klingt nicht so spannend, wird aber traditionsgemäß von den Fraktionen dafür genutzt, die Regierung zu kritisieren und eigene Themenschwerpunkte zu setzen. Dieses Mal ging es unter anderem um den UN-Flüchtlingspakt, den Brexit und Umweltthemen.

Die AfD war als erste Partei dran. Doch anstatt als größte Oppositionsfraktion wichtige politische Themen anzusprechen, nutzte Franktionsvorsitzende Alice Weidel ihre Redezeit zur Selbstverteidigung. Der Grund: Aktuell steht Alice Weidel wegen einer Spendenaffäre unter Druck. Die Staatsanwaltschaft hat gegen sie ein Ermittlungsverfahren eingeleitet

Angela Merkel, die direkt nach Weidel ans Rednerpult trat, reagierte mit einem einzigen Satz – der alles ausdrückte, was man dazu sagen kann.

Ausschnitte von Alice Weidels Rede und Merkels Reaktion siehst du im Video oben.