Bild: Screenshot Youtube

Manchmal wirken Geschichten so echt, dass man sie mit der Realität verwechselt. So erging es dem fünfjährigen Tylon. Er schaute zu Hause in Byram im US-Bundesstaat Mississippi den Film "Der Grinch". Die Hauptfigur hasst Weihnachten und will das Fest kaputt machen. 

Tylon wählte kurzerhand die Nummer Polizei und erzählte der Beamtin am Telefon, dass sie den Grinch schnappen müsse. 

Ich wollte nur sagen: Passt auf diesen Grinch auf. Denn der will Weihnachten stehlen.
Tylon

Schnell griff sein Vater zum Hörer und entschuldigte sich bei den Polizisten. Doch die fanden den kleinen Tylon so süß, dass sie mit einem Polizeiwagen und einem als Grinch verkleidetet Beamten zu ihm fuhren.

So durfte er dann den Grinch ins Gefängnis bringen. Begleitet wurde die Polizei-PR-Aktion von zahlreichen Medien. 

Trotzdem: zuckersüß. Und Weihnachten ist gerade nochmal gerettet. Wie im Film auch gibt es also ein Happy End

Hier die ganze Geschichte im Video:
Erkennst du diese Weihnachtsfilme im Emoji-Quiz? 


Fühlen

Diese Menschen zeigen, worum es Weihnachten wirklich geht

Weihnachten ist das Fest der Liebe, sagt man. Und doch geht es erstaunlich viel um Geschenke. Und natürlich: Geschenke sind toll, aber diese Tweets zeigen noch mal, worum es an Weihnachten wirklich geht.