Bild: Imago

"Wir haben Ferris und was habt ihr?" 

Deichkind wird jetzt ohne diesen Schlachtruf auskommen müssen. Denn Ferris MC trennt sich von der Truppe, wie die Band am Montag mitteilte. (bento)

Aus dem Trio ist also vorerst ein Duo geworden. Doch weitergehen soll es trotzdem: Neues Album, neue Konzerte – und natürlich bester Deichkind-Abriss. Denn die Konzerte der Hamburger sind legendär: Wer nicht mindestens ein Kleidungsstück zerfetzt und vollgeglitzert und verschwitzt die Menge verlässt, hat irgendwas falsch gemacht.

Besonders bei den Liveauftritten von Deichkind werden wir Ferris also sehr vermissen. Oder Moment...welcher von denen war er denn eigentlich noch gleich?

Alles nur Spaß. Ferris, du wirst fehlen!


Gerechtigkeit

Wiener Polizei wirft schwarze Rapper aus einem Park – über dieses Video diskutiert Österreich
War es eine rassistische Kontrolle?

Sechs junge Männer sitzen im Park, fünf von ihnen sind schwarz. Die Sonne scheint, sie arbeiten, haben Laptops und Notizbücher dabei. Etwas Illegales haben sie nicht gemacht.

Dann kommt die Polizei, steuert zielgerichtet auf die Männer zu, will die Ausweise sehen. Die Polizistin und der Polizist gehen auch nicht weg, als die Ausweiskontrolle beendet ist. Später holen sie Verstärkung, die Polizisten kontrollieren erneut die Ausweise – und verweisen die Männer des Parks.

So jedenfalls stellt es der Wiener Rapper T-Ser dar, er ist einer der sechs Männer. Er und seine Freunde werfen der Polizei Rassismus und Racial Profiling vor. Sie sind sicher: Sie seien kontrolliert und schikaniert worden, weil sie schwarz sind. Die Polizistinnen und Polizisten hätten sie also aufgrund ihrer ethnischen Zugehörigkeit oder nationalen Herkunft verdächtigt. 

Was wissen wir?

Videos zeigen Teile des Vorfalls. Sie wurden von einem der Rapper aufgenommen, Teile davon sind auch auf Instagram zu sehen. Die Videos zeigen nicht den ganzen Vorfall, es ist also durchaus möglich, dass vorher und hinterher Dinge passiert sind, die das Verhalten der Polizisten oder der Rapper in einem anderen Kontext erscheinen lassen.

Zu sehen ist unter anderem, wie die Polizisten nach der Ausweiskontrolle neben den Rappern stehen bleiben. T-Ser und seine Freunde sind genervt. "Wir sind fertig", sagt der Polizist. "Sie brauchen nicht mehr mit uns reden." Als die beiden Polizisten den Park verlassen, ruft offenbar T-Ser ihnen hinterher: