Bild: imago
"Back to life back to reality"

Die Semesterferien sind – wenn man nicht gerade für Klausuren lernen, Hausarbeiten schreiben oder seinem Nebenjob nachgehen muss – die schönste Zeit des Jahres. Endlich kann man sich auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren, reisen oder den ganzen Schlaf nachholen, der einem im Semester gefehlt hat. 

Irgendwann kommt aber der Punkt, an dem wir uns von dieser unbeschwerten Zeit verabschieden und der Alltag unser Leben bestimmt. 

Diese Situationen kennst du nur, wenn deine Semesterferien gerade enden oder geendet haben. 

1Du genießt bewusst jeden Moment des letzten Ferientages.

2Du kannst am Abend nicht einschlafen, weil dein Schlafrhythmus komplett im Eimer ist.

3Du kommst am ersten Tag nicht aus dem Bett, weil du am Abend nicht einschlafen konntest.

4Du findest den Hörsaal/Seminarraum nicht.

5Es sind wieder viel zu viele Menschen um dich herum.

6Und sie sind ALLE erkältet.

7"Herzlich willkommen, liebe Studierende."

8Während dein Dozent spricht, denkst du die ganze Zeit daran, was du jetzt machen würdest, wenn du noch Semesterferien hättest.

9Du denkst daran, wie du all die freie Zeit für selbstverständlich gehalten hast und hasst dich dafür.

10Du spielst schon nach einem halben Tag mit dem Gedanken, das Studium zu schmeißen und Alpakas zu züchten.

11Du überlegst, welche Veranstaltungen du wieder abwählen kannst, um einen Hauch von Semesterferien-Feeling zu haben.

12Du rechnest nach, wie viele Tage du noch bis zu den Weihnachtsferien überleben musst.


Today

Die Briten bauen eine neue Titanic. Das musst du über das Schiff wissen
Alles, was es über den neuen Luxus-Dampfer zu wissen gibt

Das ehemals größte Schiff der Welt kommt zurück! Die britische Reederei "Blue Star Lines" baut den Titanic-Nachfolger – die Titanic 2 (Telegraph). Die wichtigsten Fakten zum neuen Luxus-Schiff – und wie sicher sie ist:

Ein Schiff wie aus den Zwanzigerjahren – oder?

  • Vor gut 100 Jahren ging die Titanic unter, nachdem sie mit einem Eisberg kollidierte. Dennoch plant die Reederei, den Dampfer ganz nach altem Vorbild zu schaffen – zumindest was den Look betrifft (BZ).
  • Ansonsten zeichnet sich das neue Schiff natürlich durch neueste Technik aus. Hier könnt ihr euch die Ausstattung ansehen: