Bild: Screenshot Super Mario Maker
Mit dem neuen Editor "Super Mario Maker" können sich Fans seit ein paar Wochen ihre eigenen Welten zusammenbasteln. Ein Zocker hat jetzt ein besonders schweres Level gebaut – und es nach neun Stunden geknackt.

Du denkst, du bist gut in "Super Mario"? Bist du nicht. Wer es wirklich drauf hat, ist der Typ, der dieses Level geknackt hat. Dabei handelt es sich um den YouTuber PangaeaPanga. Unter seinem Video schreibt er, dass er fünf Stunden gebraucht hat, um das Level zu bauen – und neun, um es durchzuspielen. Seinen zwischenzeitlich sicherlich auch frustrierenden Gaming-Marathon sendete er beim Video-Streaming-Portal twitch.tv.

Für PangaeaPanga war das Level noch vergleichsweise machbar. Schließlich hat er es selbst gebaut und kannte es deshalb in- und auswendig. Zudem konnte er die Hürden auf seine eigenen Skills abstimmen. Zu denen gehört vor allem eins: ein unglaubliches Timing.

Pit of Panga: P-Break (Hardest Super Mario Maker Level Ever Made)


In dieser Sequenz schickt er die grünen Panzer genau so auf die Reise, dass er sie als Sprunghilfe benutzen kann, um eine Riesenkluft zu überbrücken. Weltklasse!

Für alle, die es nicht selber gebaut haben, dürfte es wohl fast unmöglich sein, das Level zu knacken. Das könnte vor allem bei der "100 Mario Challenge" zu Frust führen. Dabei handelt es sich um einen Online-Modus von "Super Mario Maker", bei dem der Spieler 100 Leben hat, um eine bestimmte Anzahl an Levels zu knacken – je nach Schwierigkeitsgrad unterschiedlich viele. Welche das sind, entscheidet der Zufall. Auf jeden Fall wurden sie aber von anderen Spielern auf der ganzen Welt gebaut.

Es ist also durchaus möglich, in der "100 Mario Challenge" die Killer-Welt von PangaeaPanga zu erwischen. Wer so viel Pech hat, kann sich auf frustrierende Stunden einstellen – oder lieber gleich zum nächsten Level weiter skippen.