Bild: Imgur / Screenshot
Wo ist das Problem, Herr Wachtmeister?

Darmstadt sorgte in den vergangenen Tagen für negative Schlagzeilen, weil die Polizei in der Nacht auf Sonntag von einer Menschenmenge angegriffen wurde. 15 Polizisten wurden beim Schlossgrabenfest verletzt, rund 80 Tatverdächtige wurden daraufhin vorläufig festgenommen. (bento)

Doch jetzt zeigt Darmstadt, dass es auch friedlich geht. 

In einem Video, das sich in verschiedenen sozialen Netzwerken verbreitet, ist eine Partytruppe zu sehen, die vom Feiern offenbar nicht genug bekommen konnte. Am frühen Freitagmorgen stellten sie eine Bierzeltgarnitur auf eine der Hauptverkehrsaden der südhessischen Stadt und tranken gemütlich ein Bier.

Die drei hatten noch einen Biertisch hochkant auf der Straße aufgestellt – Sicherheit geht schließlich vor.

Trotzdem rief der Besitzer eines nahegelegenen Lokals die Polizei. Ein vorbeifahrender Autofahrer filmte die Szene genau in dem Moment, als die Beamten eintrafen und an die Bierbänke herantraten:


Während einer der Polizisten offenbar fragt, was das denn solle, nimmt einer der drei noch einen Schluck aus seinem Glas. 

Doch laut Polizei zeigten sich die Biertrinker schnell einsichtig und räumten nach einer Aufforderung die Straße – und kamen mit einer Verwarnung davon, wie die Pressestelle der Polizei gegenüber bento bestätigte.

Die Straße war aufgrund des Schlossgrabenfests die Nacht über ohnehin für Autos gesperrt, wurde am frühen Morgen jedoch wieder geöffnet – das hatte die drei jedoch wohl nicht davon abgehalten, weiter ihr Bier zu trinken.


Gerechtigkeit

Volkswagen verspricht endlich, auf Tierversuche zu verzichten
Keine Abgas-Affen mehr.

Volkswagen hat der Tierrechtsorganisation PETA in einem Brief versichert, dass der Autokonzern nie wieder Tierversuche durchführen werde – höchstens ein Gesetz zwinge ihn dazu. (peta.de)