Der ist einer von uns: Chris Pratt, 37, spielte in "Jurassic World", "Guardians of the Galaxy" und zuletzt in "Passengers". Doch anstatt hollywoodmäßig abzuheben, bleibt Chris auf Augenhöhe mit uns – das zeigt er gerade auf Instagram.

Für seine Rolle in "Jurassic World 2" muss Chris abnehmen. Richtig abnehmen und fit werden. Dafür muss er sich an einen strengen Essensplan halten. Nicht ganz einfach für den Fast-Food-Fan, der in seiner Rolle als Andy in "Parks and Recreation" immer eher der Typ "gemütlich" war.

Was er zu sich nimmt, ist genau berechnet, viele Produkte in seinem Kühlschrank sind extra abgepackt, enthalten nur gesunde Inhaltsstoffe. Und auf den Packungen kleben große Aufkleber mit den genauen Kalorienangaben. Oh je!

Und wie Chris leidet, während er diese strenge Diät einhält! Sympathisch ist das. Unter #WhatsMySnack postet er seit einigen Tagen, wie fertig ihn die gesunde, reduzierte Ernährung macht.

Zum Beispiel dieser Shake, dessen Zutaten ihn in dieser Kombination zum Stammeln bringen: Kakaobohnen, Affenbrotbaum-Stücke, Banane, Chia-Samen. Äh, was?
Mhh, lecker. Und hier probiert Chris offenbar zum ersten Mal in seinem Leben Sushi – ohne Reis: "Schmeckt wie Fischköder."

Das Befriedigende an den Videos: Viele von uns kennen das. Wer eine Zeit lang keinen Zucker zu sich nimmt, keine Kohlenhydrate isst, oder sich gleich nur von Salat ernährt, weiß, was Verzicht bedeutet. Zwischen all den Zeitschriften und Werbeplakaten, die uns vorschreiben, wir müssten dringend abnehmen, ist Chris' Umgang mit Essen erfrischend.

Endlich mal einer, der mal zugibt, wie schwer es ist, sich auf Hollywood-Maße runterzuhungern – endlich einer, der die Idealisierung des flachen Bauches mit Humor nimmt und in jedem Beitrag deutlich macht, wie sehr er sich auf die Zeit danach freut, in der er wieder essen kann, was er möchte. Motto: Das Leben ist zu kurz, um sich nur von Grünkohl und Apfelsinen zu ernähren!

Das zeigt Chris zum Beispiel hier: Er isst mitten in der Nacht einen Kuchen, obwohl der eigentlich erst für den nächsten Tag bestimmt war. Ungeduldig wie ein hungriges Baby!
Später fällt Chris auf: "Das war gar nicht mal so männlich." Stattdessen will er wieder mehr auf stark machen – und isst seinen Apfel so:
Chris, wir fühlen mit dir. Und klicken uns gleich noch mal durch die restlichen Bilder deines Accounts:
1/12

Art

Diese Sneaker bringen dir deine Kindheit zurück
Und zwar in knallbunt!

Sneaker kann jeder. Aber die Schuhe von Kelsey Amy sind ein anderes Level. Kelsey war College-Studentin und Hockey-Spielerin in Pennsylvania. Ihre Leidenschaft galt allerdings Sneakern: Leidenschaftlich designte sie farbenfrohe und etwas skurrilen Schue. "Wenn ich mit der Uni fertig bin, starte ich mein eigenes Business und lebe am Strand", hat sie einst über ihre Karrierepläne gesagt ("Gopsusports").

Das mit dem Strand ist noch nicht Wirklichkeit geworden – das eigene Unternehmen führt sie allerdings schon. Mit "Shme Customs" hat Kelsey einen Online-Handel für ausgefallene Schuhe gegründet.