Es gibt viele virale Videos, aber nicht alle lassen sich auch zu Geld machen. Die Chewbacca Mom hat es zu kleiner Berühmtheit geschafft und lässt sich das gut bezahlen. Bei der Dallas Fan Expo hatte sie einen Stand direkt neben "Game of Thrones"-Joffrey Jack Gleeson und verkaufte Autogramme für 20 US-Dollar das Stück (tmz.com).

Zur Erinnerung, dafür wurde Chewbacca Mom berühmt:

Die Chewbacca Mom heißt eigentlich Candace Payne. Das Video mit dem Lachflash hat ihr bereits Geschenke im Wert von mehr als 420.000 US-Dollar eingebracht, unter anderem College-Stipendien für ihre Kinder und Besuche in Disney World (Mashable).

Und "Star Wars"-Regisseur J. J. Abrams tauchte plötzlich auf ihrem Rücksitz auf:

Nun wird sie auf der Fan Expo in Dallas auch noch ihr großes Idol treffen: Laut Veranstaltungskalender steht ein Meet 'n Greet mit Chewbacca und Chewbacca Mom auf dem Plan.

Was sonst so auf der Fan Expo Dallas los war:
1/12

Today

Bilderberg-Konferenz: Was an den Verschwörungstheorien dran ist

Von Donnerstag an treffen sich die Mächtigen dieser Welt – und reden. Worüber genau, weiß leider niemand. So läuft es immer bei der Bilderberg-Konferenz. Nach außen dringt kaum ein Wort. In diesem Jahr findet das umstrittene Treffen in Dresden statt.

Aber was ist die Konferenz wirklich: Eine geheime Weltregierung – wie Verschwörungstheoretiker vermuten? Oder bloß ein harmloser Kaffeeklatsch mächtiger Menschen, die einfach keine Lust auf Transparenz haben? Wir antworten auf die wichtigsten sieben Fragen.