Amazon ist in erster Linie eine Verkaufsplattform – und entsprechend geht es darum, Produkte zu gut wie möglich anzupreisen. Aber hin und wieder kann es passieren, dass das schief geht. Oder auch nicht, je nach Sichtweise.

Denn auf Amazon schreiben Nutzer über ein Teleobjektiv als sei es ein Panzer – und es ist urkomisch.

Es geht um dieses Objektiv. Es ist 72 Zentimeter lang und wiegt 16 Kilogramm. Also in etwa so viel wie 533 Zwerghamster.

Das Ding sieht schon massiv aus:
(Bild: Sigma)

Es ist also beinahe logisch, dass die Rezensionen und Fragen rund ums Produkt sich kaum mit einer ernsthaften Betrachtung aufhalten. Stattdessen berichten vermeintliche Käufer, wie komfortabel man darin schlafen kann oder was passiert, wenn man damit in die USA einreisen will.

Das sind die witzigsten Fragen und Antworten zum Objektiv:
Wie lange braucht man, um dieses Objektiv zu Fuß zu umrunden?
"Je nach Wetterlage, Windstärke, Erdrotation und persönlicher fitness ist für eine Umrungung eine Zeit von ca. 2-4h einzuplanen. Eine Tasche mit Kaltgetränken und Müsliregeln ist für den Weg zu empfehlen."
Meine Kinder sind vor drei Tagen beim Spielen in das Objektiv gefallen und kommen nicht mehr raus. Was soll ich tun?
"Ich empfehle den Einsatz eine so genannten "Man-Trailing-Dog". Diese Hunde sind speziell abgerichtet auch unter schwierigsten Gegebenheiten Menschen anhand des einzigartigen Körpergeruches wieder zu finden."
Ist das Handgepäck-tauglich für US-amerikanische Airlines?
"man bekommt es zwar in US-Flugzeuge rein - das eigentliche Problem bei den USA ist ein anderes: das letzte Mal, als ich es auf die Lafette montieren wollte (konventionelles Stativ ist zu schwach), grinste mich auf einmal ein Abrahms-Panzer mit einer 10,5cm Glattrohrkanone an."
Mir ist ein Elch ins Objektiv gelaufen und will nicht mehr raus. Wie kann ich jetzt eine Sumpflandschaft für ihn da drin anlegen?
"Eine Sumpflandschaft kann darin nur mit Hilfe eines Urmeeres angelegt werden. Dauert zwar etliche Äonen sieht aber schön aus"
Ich habe das Objektiv hingestellt, um die Kamera aufzusetzen. Benötige ich ein Basislager oder ist der Auf- und Abstieg an einem Tag zu schaffen?
"Auf jeden fall ein großes Basislager aufstellen. für auf und abstieg mindestens 1 Woche einplanen."
1/12
Und das schreiben Nutzer als Rezension:
"Als leidenschaftlicher Segler hilft dieses Super-Tele [...] nachts verwende ich es als Anker."
"Wir wohnen nun seit etwa einem Jahr in besagtem Objektiv. Am Esstisch haben wir durch die große Frontscheibe eigentlich immer hell. Lediglich im inneren Bereich fehlen weitere Fenster."
"Leider hat sich die Lieferung etwas verzögert, da das Paket auf dem Weg beschlagnahmt wurde. Mir wurde erzählt, Experten versuchten drei Tage lang das Objektiv zu entschärfen."
"Ich bin Architekturfotograf und muss jetzt gar nicht mehr zum Kunden fahren. Ich [...] erledige die Fotografie mit dieser Optik komplett aus meinem Bürofenster heraus."
1/12
Nach einer ernsthaften Rezension sucht man übrigens lange – das Objektiv kostet 23.500 Euro.

Nach billigeren Alternativen bei eBay-Kleinanzeigen zu suchen, würden wir allerdings nicht empfehlen:


Today

Salman Abedi: Was wir über den Manchester-Attentäter wissen

Am Montagabend sprengte sich im britischen Manchester ein Selbstmordattentäter in die Luft. Er riss 22 Menschen mit in den Tod, mehr als 60 Personen wurden verletzt (bento). Bereits am Dienstag gaben die Behörden einen Namen heraus: Salman Ramadan Abedi. 

Seitdem werden immer mehr Details über den mutmaßlichen Attentäter bekannt, auch seine möglichen Verbindungen zur Terrormiliz "Islamischer Staat" wird untersucht. Gesichert ist das allerdings noch nicht.