Gibt's das noch?

Oh ja – es gibt sie noch: eine besondere menschliche Spezies, denen der automatisierte morgendliche Griff aus dem Bett heraus zum Nachtisch noch nicht in die DNA übergegangen ist. Die keine Herzrhythmusstörung bekommen, wenn der Akkubalken auf dem Display gegen Null tendiert. Hier ein paar Dinge, die du nur kennst, wenn du kein Smartphone besitzt.

Dein Akku hält eine Woche

Du kannst nur milde lächeln, wenn deine Freunde mal wieder hysterisch quietschen: "Hat irgendwer ein iPhone xy Ladekabel???"

Whatsapp ist der Endgegner

Das typische Szenario: "Wir waren ja gestern noch was trinken...", daraufhin du: "Ach, ihr habt euch gestern getroffen?". Die Antwort: "Ja warum warst du eigentlich nicht da? Stand doch in der Whatsapp-Gruppe!"

Emojis sind am nervigsten

Sie sagen dir gar nichts – die werden nämlich nur als leeres Quadrat angezeigt.

Du schreibst zurück. Vielleicht.

Es kann schon mal ein paar Stunden dauern bis du antwortest – außer SMS (die übrigens Geld kosten!), passiert auf deinem Handy nämlich nicht so viel.

Dein Anrufverhalten ist ökonomisch optimiert

Meistens rufst du immer nur kurz an und legst nach ein paar Mal tuten auf. Sollen ruhig die mit der Flatrate zurückrufen.

Ausflüge müssen gut geplant werden

Bevor du irgendwo zum ersten Mal hingehst, studierst du vorher (am PC) eingehend Google Maps. Wegbeschreibungen musst du dir sehr gut angucken – oder aufmalen. Vor Ort bist du manchmal recht hilflos. Meist fragst du dann andere Menschen nach dem Weg. Die helfen dir dann mit Blick auf ihr Smartphone.

Du hast die beste Orientierung in deinem Freundeskreis

Wenn ihr unterwegs seid, wird anerkennend bemerkt: "Krass, du kannst dich ja an den Straßenschildern orientieren."

Du verschickst MMS

Und deine Freunde rasten total aus, weil das ja "soooo 2003" ist.

In der U-Bahn stehst du einfach nur rum

Oder liest ein Buch. Oder beobachtest die Menschen, die alle auf ihr Smartphone starren.

Auch du musst manchmal "nur mal kurz gucken"

Wenn du in einer Gruppe stehst und alle auf ihr Smartphone gucken, holst du deins auch kurz raus und “checkst deine Nachrichten”. Das dauert aber nicht sehr lange.

Es gibt immer jemanden, der einen Witz zu deinem Handy parat hat

Haha.

Mehrere SMS auf einmal bekommen macht dich wahnsinnig

Dein Handy hat keinen Chatverlauf! Und der Speicher ist begrenzt!

(Bild: Giphy )
Der Sound der Vergangenheit

Wenn du SMS schreibst, drehen sich alle nach dir um. Denn dein Tippen ist kein sanftes Gleiten, sondern ein lautes Drücken.

Dein Handy ist unkaputtbar

Du kannst es gegen die Wand schmeißen, es anzünden oder ins Eisfach legen: Es funktioniert trotzdem noch.