Bild: Imago/CHROMORANGE
Wie hält man die Zeit bis Weihnachten am einfachsten durch? Natürlich mit einem täglichem Countdown.

Gerade war noch Sommer -  plötzlich sind die Supermärkte voll mit Lebkuchen. Das bedeutet: Nur noch ein paar Wochen bis Weihnachten. Hier sind ein paar Adventskalender, für weniger als 30 Euro, mit denen du die Vorweihnachtszeit besser durchhältst. 

Affiliate-Links. Was ist das?

Wir haben in diesem Text Affiliate-Links gesetzt. Das heißt: Wenn jemand auf einen Link im Artikel klickt, und das Produkt in dem Online-Shop tatsächlich kauft, bekommen wir in manchen Fällen eine Provision. Produktbesprechungen erfolgen jedoch rein redaktionell und unabhängig. Mehr dazu

Ein Adventskalender mit Gin ist dir zu teuer? Kein Problem: In dieser 🛒"Gin-Tonic-Aromabox"(23,95 Euro) findest du 24 verschiedene Geschmacksaufgüsse.

(Bild: Amazon )

Du bist nichts gegen Weihnachten. Du machst dir lediglich Notizen, wie es im Dezember so läuft. Im 🛒FUCK-Adventskalender (6,99 Euro) kannst du täglich deinen Besinnlichkeits- und Stress-Pegel festhalten, einen Weg aus dem Weihnachtsfeier-Spießrutenlauf-Laybrinth finden oder dich rechtzeitig vor der nächsten Einladung über die dämlichsten Weihnachtsbräuche informieren.

(Bild: Amazon )

Gut, wenn man sich nicht entscheiden muss – im 🛒"Wunderbaren Adventskalender" (29,90 Euro) gibt es vorsorglich einfach gleich alles, was das Herz begehrt: Fruchtgummi, Schokopralinen, saure Bonbons, Knusperschnitten, Colakracher oder Nougat. Den gibt es übrigens auch 🛒in veganer Variante.

(Bild: Amazon )

Wenn jemals Schokolade und Alkohol zum Frühstück passen, dann jetzt. Im Adventskalender 🛒Edle Tropfen (9,29 Euro) warten verschiedene Obstbrände- und Liköre hinter dunklen und hellen Schokoladehüllen mit gerösteten Haselnusssplittern.

Für Hörspiel-Fans: Der Adventskalender von 🛒"Die drei ???" (13,99 Euro) macht auch erwachsene Kinder glücklich. Einen von 🛒"TKKG"(13,99 Euro) gibt es übrigens auch.

(Bild: Amazon )

Zum Selbermachen: Bei 🛒diesem Kalender (8,49 Euro) schreibst du eine persönliche Botschaft hinter jedes Türchen. Am Schluss hast du ein schönes Geschenk für sehr wenig Geld und kannst deinen Liebsten jeden Morgen eine Freude machen.

(Bild: Amazon )

Der Lindt 🛒Goldstücke-Adventskalender (8,49 Euro): Ein Klassiker für alle, die am Morgen eine kleine aber feine Schokoladenauswahl zu schätzen wissen. Mit leckeren Füllungen wie Bratapfel, Walnuss und Zimt.

Leider häufig ausverkauft, ist dieser 🛒"Harry-Potter-Adventskalender"(26,85 Euro) von Lego. 

(Bild: Amazon )

Für Rätselfans: In den 🛒Peters-Kalendern (24,90 Euro) kannst du regelmäßig zur Weihnachtszeit Detektiv spielen – diesmal geht es darum, die Reparaturanleitung für den Weihnachtsmann-Zeitreise-Schlitten zu entschlüsseln. Und jeden Tag gibt es eine kleine Trüffelschokolade als Ansporn dazu.

(Bild: Amazon )

24 kleine Schmuckstücke mit teils weihnachtlichen Motiven, zum Beispiel silberne Mini-Schneeflocken-Ohrstecker, erwarten einen hinter den Türen des 🛒SIX-Kalenders (24,95 Euro)

(Bild: Amazon )

Beim 🛒Adventskalender von Niederegger (19,09 Euro) wurde definitiv nicht an Kalorien gespart. Marzipan-Fans freuen sich hier über Pasteten in verschiedenen Geschmacksrichtungen, winterliches Konfekt, und Blätterkrokant-Varianten.

(Bild: Amazon )

Handgemachte Badebomben haben ihren Preis. Der Adventskalender 🛒"The Bomb" (30,39 Euro) hat deshalb auch nur 12 Türchen. 

(Bild: Amazon )

Wer schwarzen Humor mag, wird den riesigen 🛒 Anti-Adventskalender von Pechkeks (29,90 Euro) lieben. Motto: Jeder Tag hat das Potential, ein schlechter zu werden! Böse Botschaften und schwarzer Keksteig.

(Bild: Amazon )

Escape-Rooms machen einfach Spaß und sind deshalb mittlerweile in fast allen Formen am Markt angekommen. In diesem 🛒Escape-Adventskalender (12,99 Euro) hast du 24 Tage lang Zeit, den Ausgang aus einem finsteren Kellerabteil zu finden und die Krimi-Geschichte dahinter aufzulösen. Lustiger und wahrscheinlich auch was für Kinder: der 🛒Escape-Adventskalender "Flucht aus der Weihnachtswerkstatt" (9,99 Euro) wo du ein Weihnachts-Bootcamp durchläufst und 24 Rätsel lang versuchst, aus der furchtbar fröhlichen Weihnachtswelt zu entkommen.

(Bild: Amazon )

Der English Tea Shop bemüht sich jedes Jahr um die perfekte Zusammenstellung an leckeren Bio-Tees mit weihnachtlichen Zutaten. Dieses Jahr gibt es den 🛒Tee-Adventskalender (16,90 Euro) auch zum Aufklappen, in verschiedenen schönen Designs.




Future

Ooshi-Gründerinnen über ihre Periodenunterwäsche: "Überrascht hat uns die Abneigung nicht"
Im Interview erzählen die Unternehmerinnen, warum sie auf den geplatzten "Die Höhle der Löwen"-Deal pfeifen.

Ein innovatives Produkt, zwei kompetente Gründerinnen und eine begeisterte Investorin: An sich lief beim Staffelfinale der TV-Sendung "Die Höhle der Löwen" alles auf einen großen Deal hinaus für Kristine Zeller und Kati Ernst. Die beiden Frauen aus Berlin wollen einen millionenschweren Markt erobern – mit Periodenunterwäsche.

Ihr Start-up "ooshi" aus Berlin stellt seit 2018 Unterhosen her, die Frauen während der Menstruation tragen können, ohne Tampons, Binden oder Cups verwenden zu müssen. Investorin Judith Williams zeigte Interesse, in das Unternehmen einzusteigen. Für 300.000 Euro Investment wollte sie jedoch 30 Prozent der Anteile an "ooshi". Zu viel für die Unternehmerinnen. Sie schlugen das Angebot aus – und wollen jetzt alleine Millionen machen.

Ein Gespräch über verkannte Chancen, erfolgreiche Start-ups, blutige Unterhosen und männliche Komplexe. 

bento: In der Jury von "Die Höhle der Löwen" sitzen auch Männer. War es für euch absehbar, dass sie nicht bei euch einsteigen würden?

Kristine: Überrascht hat uns die Abneigung nicht. Damit werden wir täglich konfrontiert.