Vapiano, das ist Pizza, Pasta und Salat. Weltweit gibt es 185 Filialen, ein Drittel davon in Deutschland. Offenbar ist das Unternehmen einigermaßen erfolgreich. 

Nun will das Unternehmen expandieren, geht deshalb Dienstag an die Börse, dann kann man sich Pasta-Aktien kaufen (SPIEGEL ONLINE). Eine Aktie soll zwischen 21 und 27 Euro kosten (Handelsblatt, Wirtschaftswoche).  

Es gibt die Pasta-Anhänger, die den Kantinencharme schätzen, und es gibt Menschen, wie den TV-Moderator Micky Beisenherz, der die Kette als "Pastavorhölle" bezeichnete (Stern). 

Außerdem ist Vapiano die absolute Skandalnudel (höhöhö) unter den Systemgastronomen: Es gab Vorwürfe, dass die Nudeln schimmelig seien (Welt), sowie Berichte über schwierige Arbeitsbedingungen (Stern). 

Mal unabhängig davon, ob du dir eine Aktie zulegen willst – den System-Italiener kennst du bestimmt. Und hast deshalb folgende Situationen schon erlebt: 
1. Du bist in irgendeiner Stadt, die du nicht kennst, stundenlang rumgelatscht und hast Hunger. 

Eigentlich hattest du dir vorgenommen, mal was Neues, Lokales auszuprobieren, ABER WAS? Und landest dann doch bei Vapiano, weil du weißt, dass die Linguine mit Pesto da einfach ziemlich gut schmecken.

2. Du rechtfertigst deine Wahl damit, dass man mit Pasta nichts falsch machen kann. An den Nebentischen hörst du ähnliches Gemurmel. 
3. Egal wie cool du bist, die Köche sind cooler als du. 
4. Du willst Pizza, deine Begleitung Pasta und Salat. Ihr wartet alle lange in der Schlange.
5. Unterschiedlich lange.
6. Du isst die Gummibärchen, die du dir am Eingang mitgenommen hast. 
(Bild: Giphy )
7. Der Gast vor dir kann sich nicht entscheiden. 

Fussili. Äh doch Spaghetti: Nee, Penne. Jetzt aber echt. Mit Pesto. Sind da Nüsse drin? Dann doch Käsesauce, ah nee so fettig. Spaghetti mit Tomatensauce bitte. Dein Ernst?!

(Bild: Giphy )
8. Nach einer gefühlten Ewigkeit bist du endlich an der Reihe. Plötzlich bist du dir mit deiner Wahl aber nicht mehr sicher. Spaghetti Carbonara – obwohl halt. Pesto klingt auch gut... Oder doch Bolognese? "Spaghetti mit Tomatensauce", hörst du dich sagen. Mist.
9. Während der Koch mit den Gewürzen wirbelt, läuft dir schon das Wasser im Munde zusammen.
10. Deine Begleitung rollt schon ihre Nudeln auf den Löffel, du hingegen wartest noch immer sehnsüchtig darauf, dass dein Buzzer vibriert.
11. Deshalb bestellst du oft gar nicht das, was du am liebsten essen willst, sondern das, wo die Schlange am kürzesten ist.
12. Eigentlich wolltest du noch ein Glas Rotwein, aber weil du dich dann wieder anstellen müsstest, nimmst du die hauseigene Limo. 
13. Wenn du dein Essen endlich hast, balancierst du mit einem Tablett durch Riesen-Tafeln und stößt dabei gegen verschiedene Menschen. Deine Limo kippt um und spritzt gegen die Jacke eines Gastes. 
(Bild: Giphy )
14. Du bist froh, dass du keinen Rotwein genommen hast. 
15. Eigentlich wolltest du dich mit deiner Begleitung unterhalten. 

Aber dann müsstest du gegen 40 Dezibel Pfannen-Geklapper, Musik und Gequatsche von den Nebentischen ankommen. 

16. Es hat hier ein bisschen den Charme einer Bahnhofshalle. Du schaust dich um.
17. Vapiano das ist nämlich auch ein bisschen Sozial-Studie. Streitende Pärchen, Reisegruppen, pubertierende Schüler, plärrende Kinder, die Pommes wollen, Sex-Talk unter Freundinnen. 
18. Du wunderst dich, warum sie hier kein Popcorn anbieten. 
(Bild: Unsplash/ Alex Munsell)
19. Und was machen eigentlich die ganzen Pärchen hier? Nur weil Amore draufsteht ist nicht Amore drin - oder? 
20. Dann wiederum: Verliebt ist ja eigentlich alles schön. 
(Bild: Giphy )
21. Du klammerst dich an die Bezahlkarte. Bloß nicht verlieren. Das wird richtig teuer. 
(Bild: Giphy )
22. Auch wenn es dich nervt, gehst du trotzdem wieder hin. Aus Gründen. 



Food

Endlich Sommer! Hier sind unsere Kochbuch-Favoriten für die heiße Zeit
Mit überlebenswichtigen Informationen zur autonomen Herstellung von Eiscreme

Die beste aller Jahreszeiten bringt Ferien, Nachmittage am See und die Chance, ein Bier am Balkon zu trinken ohne zu erfrierenSommer FTW! Wir haben aus einer Menge Kochbücher die besten für deine Sommer-Küche rausgepickt: Und zwar so, dass du beim Kochen garantiert nicht lange in der Küche schwitzen musst und das Ergebnis trotzdem richtig gut schmeckt. Besonders während dir dabei die Sonne auf den Bauch scheint!