Bild: youtube/shea glover
"Oh, that's so nice."

Die 18-jährige Kunststudentin Shea Glover aus Chicaco hat einen kurzen Clip bei YouTube veröffentlicht: Darin sagt sie anderen Menschen, dass sie Fotos von Dingen macht, die sie schön findet. Einige Menschen reagieren daraufhin verschüchert, andere lachen - eine Person wird sogar wütend.

In der Videobeschreibung erklärt Shea, dass sich ihr Kunstprojekt nach der Hälfte in ein soziales Experiment verwandelte: Die Reaktionen der Protagonisten zu filmen, sei nicht ihre Absicht gewesen. Sie habe einfach versucht, "Schönheit" zu filmen. Das sei das Ergebnis.

Obwohl das Video "People react to being called beautiful" bereits im Mai 2015 bei YouTube hochgeladen wurde, geht es erst jetzt durch die sozialen Netzwerke. Hier findest du Shea bei Instagram und hier bei Tumblr.