Von wegen "Uh" und "Ah": Eine Website sammelt Tonaufnahmen von echten Orgasmen – und visualisiert sie

Ein rhythmisches Stöhnen, das sich stetig steigert und irgendwann zum spitzen Schrei ausartet. So klingen Frauen, wenn sie zum Orgasmus kommen. Oder?

In Wahrheit stöhnen so wahrscheinlich vor allem Pornostars, die ein möglichst erfolgreiches Video produzieren wollen. Ein spanischer Hersteller von Sexspielzeugen will dieses Klischee nun brechen. Mit der "libreria de orgasmos" hat Bijoux Indiscrets eine Sound-Datenbank für echte Orgasmen geschaffen. Sie soll zeigen, wie unterschiedlich Frauen wirklich klingen, wenn sie kommen.

So funktioniert es:

Jeder kann sich selbst beim Höhepunkt aufnehmen und den Tonschnipsel anonym hochladen. Die Plattform soll natürlich vor allem Werbung für den Hersteller von Sexspielzeug machen. Trotzdem hat sie großen Erfolg. Über 150 Menschen haben ihren Orgasmus-Sound schon hochgeladen. Der erfolgreichste Orgasmus wurde über 4000 Mal angehört.

Das besondere an der Datenbank: Das Ächzen und Stöhnen wird visualisiert. Je lauter ein Seufzer, desto mehr Farbe bekommt der Sound-Schnipsel im Bild, die Visualisierung funktioniert wie eine Uhr: Das erste Stöhnen der Aufnahme wird im oberen Bereich visualisiert, der Rest folgt dann im Uhrzeigersinn. Auf diese Weise zeigen die Bilder, wie verschieden die Orgasmen klingen und welchen Verlauf sie nehmen.

Dieser Orgasmus, zum Beispiel...
...sieht am Ende so aus:
Quiz: Welcher Orgasmus gehört zu welchem Bild?

Es wird also offenbar Zeit, die Vielfalt echter Orgasmen zu entdecken. Wir haben ein kleines Quiz vorbereitet.

Im Video hört ihr einige der beliebtesten Orgasmen – aber welche Visualisierung ist die passende?

Los geht's.

Wie sehr wir von den Klischees der vermeintlichen Porno-Orgasmen beeinflusst werden, will Bijoux Indiscrets in einem Video zeigen. Die Firma ließ Schauspielerinnen ziemlich offensichtlich Orgasmen vortäuschen und spielte 30 Menschen die Ton-Aufnahmen vor. 60 Prozent hielten die vermeintlichen Orgasmen trotzdem für real.

Seht selbst:

In einer separaten Umfrage (hier auf Englisch als PDF) wurden außerdem 1500 Spanier im Alter zwischen 18 und 95 Jahren befragt. Die zwei wichtigsten Ergebnisse:

  • 43 Prozent der Männer und 35 Prozent der Frauen glauben, dass Stöhnen und Schreien Zeichen für guten Sex sind.
  • 38 Prozent der Männer und 22 Prozent der Frauen hätten tatsächlich gern, dass ihr Sex mehr dem Sex in Pornos ähnelt.
Bei uns schreiben junge Menschen über ihren Sex – zurzeit ist Gul dran.

Hier gibt es alle Kolumnen zum Durchklicken:

1/12
Keine Lust auf Mainstream-Porno? Unsere Autorin berichtet vom Set eines feministischen Pornodrehs:


Gerechtigkeit

Der Gotthardtunnel wird eröffnet: Warum das Megaprojekt für Europa wichtig ist
Gotthardtunnel, was ist das?

Der Gotthard-Basistunnel ist ein Eisenbahntunnel. Mit knapp 57 Kilometern ist er der längste der Welt. Er verläuft in Teilen unter dem Gotthard-Massiv in der Schweiz und verbindet Immensee im Norden des Landes mit Como im südlichen Italien – untertunnelt also fast die gesamte Schweiz. Am Mittwoch wird er feierlich eröffnet.