Weihnachten
Bild: imago / Panthermedia
Für alle, die Ende November gedacht haben, dass sie eh noch jede Menge Zeit haben.

Affiliate-Links. Was ist das?

Wir haben in diesem Text Affiliate-Links gesetzt. Das heißt: Wenn jemand auf einen Link im Artikel klickt, und das Produkt in dem Online-Shop tatsächlich kauft, bekommen wir in manchen Fällen eine Provision. Produktbesprechungen erfolgen jedoch rein redaktionell und unabhängig.

Sorry, dass wir dir das so schonungslos sagen müssen, aber: Weihnachten ist jetzt wirklich sehr, sehr bald. Du hast a) nicht wirklich einen Plan für Geschenke und b) jetzt auch echt keine Zeit mehr, dich auf eine Shoppingtour zu begeben? Keine Panik!

(Bild: Giphy )

Hier findest du 15 schöne Geschenkideen zwischen 10 und 30 Euro. Alles natürlich solche, die dir Amazon noch rechtzeitig an den Tannenbaum liefert. Wenn du nicht völlig weit weg wohnst. 

🎁 Geschenke unter 10 Euro

  • Lightring - was für Instagrammer und Selfie-in-Szene-Setzer

Ein praktisches Mini-Gadget, mit dem du - zum Beispiel bei wolkigem Himmel, allzu strahlender Sonne, oder in dunklen Wohnräumen - die Beleuchtung deiner Fotos und Videos optimieren kannst. Das erzeugte Licht wirkt sehr natürlich, du hast die Wahl zwischen drei Helligkeitsstufen und laut Bewertungen überzeugen die Ergebnisse. Einfach aufs Smartphone clippen und loslegen. 

(Bild: Amazon )

Wenn wir unter Druck stehen, vergeht die Zeit oft wie im Flug - und gerade dann sind kleine Ablenkungen und Verschnaufpausen hilfreich. Mit der ausgefallenen Kontra-Sanduhr gewinnst du genaugenommen noch Zeit dazu, denn der "Sand" läuft entgegen der Schwerkraft. Ein dekoratives Spielzeug aus der guten alten Zeit der Sandbilder, 3D-Nagelspiele, Plasmabälle und Co. 

(Bild: Amazon )

Trotz Kaufrausch-Gefahr zu den Feiertagen, kostet eines der wertvollsten Geschenke, das du jemanden machen kannst, gar kein Geld: Deine Zeit. Mit den süß designten "Zeit für dich"-Gutscheinen hast du trotzdem etwas zum Überreichen, ihr beide bekommt Impulse für gemeinsame Erlebnisse und der oder die Beschenkte hat nach dem "Einlösen" eine schöne Karte als Erinnerung.

(Bild: Amazon )

Kult-Cartoon! Wer nicht schon sämtliche Geschichten rund um Herrn Riebmann, die Yetis, die Lemminge, den Todespudel, die Vampirente und alle anderen im Nicht-Lustig-Universum durch hat, sollte diese Kulturlücke füllen, bevor das Jahr rum ist. 

(Bild: Amazon )

Den Kopfkratzer kann man nicht beschreiben, den muss man erleben. Der Gebrauch ist selbsterklärend und der "Wow"-Effekt tritt üblicherweise sofort ein. Ist ein bisschen wie bei Sextoys - absolut befriedigend, wenn man es sich damit selbst macht, aber tendentiell noch besser, wenn´s ein anderer für dich tut. 

(Bild: Amazon )

🎁 Geschenke unter 20 Euro

Ist einfach echt schön gemacht und bringt deine Gefühle auf den Punkt. Während traditionell oft Billigkram an Schlüsselbunden baumelt, ist der Anhänger von Ankerpunkt in Material und Verarbeitung extrem hochwertig. Das Unternehmen stellt alles in Deutschland her und designt die Echtlederstücke auch in Handarbeit

(Bild: Amazon )

In dieser märchenhaften Erzählung besitzt die alte Selma eine besondere Gabe: Mit ihren Träumen kann sie einen kurz bevorstehenden Tod vorausahnen. Doch weder sie, noch die anderen Bewohner des Dorfes, wissen, wen genau es treffen wird. Im Laufe der Geschichte geht es gleichzeitig unterhaltsam und einfühlsam zu: Es geht um Verlust, Liebe, Füreinanderdasein,... all das wird von der Autorin geschickt in den Mikrokosmos Dorf verwebt. Bücherwürmer werden die schöne Sprache lieben! 

(Bild: Amazon )

Hier findest du noch andere tolle Buchtipps für den Winter

Achtsamkeit - uns selbst und anderen gegenüber - kann der Schlüssel zu mehr Ausgeglichenheit, Kreativität und Energie in unserem Leben sein. Das Glas enthält insgesamt 31 Übungen, mit denen du dich jeden Tag fokussieren kannst und dadurch ein bisschen bewusster leben lernst. Mit der richtigen Einstellung kann die "Mindfulness" so zur Gewohnheit eingeschliffen werden und langfristig positive Effekte auf dein Leben haben. 

(Bild: Amazon )

Diese super bewertete Lightbox ist gerade um wenig Geld zu haben. Die Buchstaben sind natürlich dabei und lassen sich individuell anordnen - also eine dekorative Lichtquelle, an der du und deine Mitbewohner euch auch kreativ austoben könnt. Kommt praktischerweise bereits in der Geschenksverpackung an. 

(Bild: Amazon )
  • Talkbox - was für interessanten Gesprächsstoff an den Feiertagen 

Manchmal kennen wir jemanden schon ewig, aber besprechen im Grunde immer die gleichen Themen. Oder wir sehen jemanden immer nur zu den Feiertagen. Zeit sich besser kennenzulernen! Die 120 Fragekarten in der Talkbox sollen nicht mehr oder weniger tun, als Menschen miteinander ins Gespräch zu bringen und Themenimpulse zu geben - ein prima Eisbrecher für Familien, Freunde und Bekannte. 

(Bild: Amazon )

🎁 Geschenke unter 30 Euro

Mit dem 6-Minuten-Tagebuch verschenkst du ein beliebtes Stressbewältigungs-Tool, das das Leben tiefgreifend positiv beeinflussen kann. Und das passiert anscheinend ziemlich häufig: Die 5-Sterne-Bewertung bei fast tausend Kommentaren spricht für sich. 

(Bild: Amazon )

Auf den Frühling warten und Tee trinken: Die perfekte Beschäftigung für die kalte Jahreszeit. Dieses besonders schöne Modell aus Edelstahl, Borosilikatglas und Bambus ist gleichzeitig auch ein Teebereiter - mit Teesieb und Infuser für Früchte oder Kräuter.

(Bild: Amazon )

Ein besonders liebevoll designtes Nackenkissen, das für den Winter sogar eine extra-warme Seite hat. Hilft bei Nackenschmerzen, tut gut bei langen Bahnfahrten und ist herrlich kuschelig. Gegen echte Verspannungen, Krämpfe, oder einfach als Hitzequelle an kalten Tagen, gibt es von dem selben Unternehmen übrigens noch die - mindestens ebenso süße - Wärme-Katze. 

(Bild: Amazon )

Diese Socken sind einfach kultig - wirklich außergewöhnliche Motive, tolle Qualität und deshalb auch langlebig genug, um den etwas deftigen Preis zu rechtfertigen. Die Aufbewahrungsboxen wirken total edel und es kommen auch immer wieder neue Kollektionen heraus. Kurz: Happy Socks ist im Laufe der letzten Jahre irgendwie das Kunststück gelungen, Socken wieder zu einem echt geilem Geschenk zu machen. Gut so!

(Bild: Amazon )

Berühmte Wissenschaftlerinnen, Forscherinnen, Entdeckerinnen, Aktivistinnen,... - in diesem Buch versammeln sich hundert inspirierende Lebensgeschichten von Frauen, die es gewagt haben, außergewöhnliche Wege zu beschreiten, Rollenbilder zu brechen und ihren Träumen zu folgen. Mit den schönen Illustrationen und "Gutenachtgeschichten" rund um weiblichen Tatendrang, wollten die Autorinnen vorallem Mädchen und junge Frauen erreichen. Mit Erfolg: 2018 durften sie sich in der Kategorie "Junior-Wissensbuch" über die Auszeichnung zum Buch des Jahres freuen. 

(Bild: Amazon )

Wir hoffen, wir konnten wir dir ein wenig weiterhelfen und du kannst jetzt zumindest den Geschenke-Stressfaktor abhaken. Wir wünschen dir jedenfalls schöne und maximal entspannte Weihnachten!

🎁 Du willst dich schnell nochmal selbst umsehen? Der Geschenke-Finder von Amazon könnte helfen.


Grün

Sind Tierversuche überhaupt noch notwendig?
Wir klären die wichtigsten Fragen.

Rund 2,8 Millionen Tiere wurden im Jahr 2017 für wissenschaftliche Tierversuche in Deutschland verwendet – knapp 740.000 von ihnen wurden im Zuge dessen getötet. Diese Zahlen veröffentlichte das Landwirtschaftsministerium am Donnerstag. Im Vergleich zum Vorjahr haben sie sich kaum verändert.

Am häufigsten wurden von den Forscherinnen und Forschern Mäuse verwendet, insgesamt 1,37 Millionen Tiere. Rund 500.000 weitere waren Ratten und Fische, bei Tierversuchen kamen aber auch größere Tiere wie Hunde (3300) und Katzen (718) zum Einsatz. Besonders gestiegen ist die Zahl der verwendeten Affen, von knapp 2500 im Vorjahr auf fast 3500

Tierschutzorganisationen fordern seit Jahren das komplette Ende von Tierversuchen, die Grünen-Politikerin Renate Künast fordert aktuell eine "klare Ausstiegsstrategie" für die Versuche an Tieren (taz). 

Doch ist ein Ende von Tierversuchen realistisch? Wir klären die wichtigsten Fragen zu dem umstrittenen Thema.

1 Wo kommen Tierversuche zum Einsatz?

Sämtliche Versuche an Tieren in Deutschland dürfen nur für wissenschaftliche Zwecke durchgeführt werden. Wofür genau die Tiere allerdings eingesetzt werden, ist sehr vielfältig: 

  • Etwa die Hälfte der Tiere wurde 2017 für die Grundlagenforschung verwendet. Hierbei geht es nicht um die Suche nach konkreten Medikamenten oder Therapien für Krankheiten, sondern beispielsweise um das Verständnis, wie genau Krankheiten im Körper funktionieren – womit dann die Grundlage für zukünftige Forschungen geschaffen wird.
  • 27 Prozent der Tiere kamen bei der Erforschung oder dem Testen von Medikamenten zum Einsatz.
  • Weitere 15 Prozent nutzten Wissenschaftler zur direkten Erforschung von Krankheiten bei Menschen und Tieren.
  • Ein weiterer Teil wird für die Überprüfung von Gebrauchsgütern wie Farben oder Pestiziden auf Unbedenklichkeit benötigt, bevor diese auf dem Markt zugelassen werden. (BR)

Versuche an Tieren für Kosmetik- und Schönheitsprodukte sind bereits seit 1998 in Deutschland verboten. Seit 2013 dürfen in der gesamten EU keine Kosmetika verkauft werden, die an Tieren getestet wurden. Das bedeutet aber nicht, dass diese auch tatsächlich komplett tierversuchsfrei sind: Einzelne Inhaltsstoffe können trotzdem an Tieren getestet worden sein. 

Mittlerweile gibt es verschiedene Prüfzeichen, anhand derer sich feststellen lässt, ob ein Kosmetikprodukt komplett frei von Tierversuchen ist, etwa vom Deutschen Tierschutzbund oder des Bundesverbands deutscher Industrie- und Handelsunternehmen.

2 Sind Tierversuche wirklich nötig?

Damit Medikamente und bestimmte andere Gebrauchsgüter auf dem deutschen Markt zugelassen werden dürfen, müssen sie an Tieren getestet werden – das ist gesetzlich vorgeschrieben. Aber braucht es das heutzutage überhaupt noch?

Die Mitglieder des Vereins "Ärzte gegen Tierversuche" etwa sind der Meinung, Versuche an Tieren seien der falsche Weg in der Erforschung von Krankheiten und Medikamenten. Sie sagen, dass sich Mensch und Tier zu sehr voneinander unterscheiden würden, um aussagekräftige Ergebnisse bei Tierversuchen zu erzielen. 

Die These untermauern sie mit Beispielen von Versuchsreihen, die bei Tieren funktioniert haben, aber nicht beim Menschen. So seien etwa 500 Schlaganfallmedikamente im Tierversuch wirksam gewesen, hätten aber beim Menschen versagt. 

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weisen jedoch auf zahlreiche Erfolge hin, die auf Tierversuche zurückzuführen sind: So sei beispielsweise der Herzschrittmacher erstmals bei Meerschweinchen und Hausschweinen erfolgreich implantiert worden, bevor dies auch beim Menschen passierte. Heute werden allein in Deutschland jährlich 100.000 Herzschrittmacher eingesetzt (Ärztezeitung).

3 Gibt es Alternativen?

"Ärzte gegen Tierversuche" plädiert für tierversuchsfreie Verfahren in der Forschung und nennt die Versuche ein "Relikt vergangener Zeiten" – zuverlässige Alternativen gebe es genügend und diese seien ohnehin auch wirksamer. 

Die großen deutschen Wissenschaftsorganisationen, darunter die Max-Planck-Gesellschaft und die Fraunhofer-Gesellschaft widersprechen: Die biomedizinische Forschung könne nicht in allen Bereichen auf Tierversuche verzichten – man könne zum Beispiel komplexe Kreislauf- und Gehirnfunktionen nur im Körper untersuchen. (Tierversuche verstehen)

  • Für andere Bereiche gibt es mittlerweile verschiedene Alternativmethoden. Für bestimmte Untersuchungen wurde beispielsweise bereits künstliche Haut entwickelt, desweiteren arbeiten Forscher teilweise mit Zellkulturen anstatt mit ganzen Tieren. Auch Computersimulationen sollen dafür sorgen, die Zahl der Tierversuche zu verringern.
  • An der Berliner Charité wurde im November 2017 ein Zentrum für Alternativmethoden eröffnet. Dabei soll es auch darum gehen, die Anzahl der Versuchstiere und die Belastung für sie zu reduzieren. (Neues Deutschland)

Sofern es Alternativen gibt, dürfen Tierversuche auch nicht weiter angewandt werden – so will es das Tierschutzgesetz. 

4 Welche Hürden gibt es für Tierversuche?

Ebenfalls von Kritikern vorgetragen wird das Argument, es würden Tierversuche durchgeführt werden, weil diese billiger seien als die Anwendung von Alternativmethoden. Die Wissenschaftsorganisationen sagen hingegen, Versuche an Tieren seien besonders aufwendig und teuer, da allein die Haltung der Tiere enorme Kosten mit sich bringe. (Tierversuche verstehen)

Laut Tierschutzgesetz müssen Wissenschaftler vor der Durchführung von Tierversuchen einen Antrag an die Behörden stellen, der dann von einer Tierschutz-Kommission geprüft wird, in welcher auch Vertreter von Tierschutzorganisationen sitzen. (Tagesspiegel)

Das Deutsche Zentrum zum Schutz von Versuchstieren (Bf3R) hat zudem die Aufgabe, die Zahl der Tierversuche auf das "unerlässliche Maß" zu beschränken. Im Grundgesetz ist seit 2002 der Tierschutz als "Staatsziel" verankert. Dem gegenüber steht allerdings auch die Forschungsfreiheit, welche ebenfalls im Grundgesetz festgeschrieben steht. 

5 Wie sieht es mit der Haltung der Tiere aus?

Zum Großteil werden speziell für diesen Zweck gezüchtete Tiere verwendet. Tiere aus freier Wildbahn kämen für sie allein deshalb nicht infrage, weil wichtige Informationen wie das Alter und die Abstammung nicht geklärt seien, so die Wissenschaftsorganisationen.

Die Max-Planck-Gesellschaft betont, dass man nur an gesunden und stressfreien Tieren aussagekräftige wissenschaftliche Ergebnisse gewinnen könne – allein deshalb sei schon eine artgerechte Haltung der Tiere wichtig. 

Für Aufsehen sorgte 2014 der Fall des Tübinger Max-Planck-Instituts für biologische Kybernetik. Heimlich aufgenommene Videos zeigten Affen, die von Wissenschaftlern misshandelt worden sein sollen. Ihnen wird vorgeworfen, sie hätten ihnen unnötige Qualen zugefügt und weiter Versuche an ihnen durchgeführt, anstatt sie einzuschläfern. Deshalb stehen drei der Forscher im kommenden Januar vor Gericht. (Stuttgarter Nachrichten)