Bild: Annika Eliane Krause

Die einen mögen es, das Sperma ihres Partners zu schlucken. Die anderen finden allein die Vorstellung unangenehm. Um den Geschmack des Spermas zu verändern, gibt es im Internet sogar Pillen zu kaufen, die versprechen, das Ejakulat süßer zu machen. Aber bringt das wirklich was? Und stimmt es, dass auch bestimmtes Obst oder Süßigkeiten den Geschmack verändern können? 

In der heutigen Vögelkunde fragen wir:

Was müssen Männer essen, damit ihr Sperma nach etwas schmeckt?

"Männer können essen, worauf sie Lust haben", sagt Wolfgang Bühmann, Facharzt für Andrologie und Schriftleiter des Berufsverbandes der Deutschen Urologen. "Auf den Geschmack ihres Spermas hat ihre Ernährung tatsächlich keinen Einfluss."

Wie schmeckt Sperma denn normalerweise?

Sperma schmecke nämlich immer gleich – und zwar nach Maronen, sagt Bühmann. Manche beschrieben den Geschmack auch als Moschus, ein holzig riechender Duftstoff, der in diversen Parfums und Seifen enthalten ist.

Und du?

Hast du eine Frage, die wir in der Vögelkunde beantworten sollen? Schreib sie uns an fuehlen@bento.de. Deine Daten behandeln wir vertraulich.

Warum hilft Essen nicht, den Sperma-Geschmack zu verändern?

Dass Ernährung und der Geschmack von Sperma nichts miteinander zu tun haben, liegt vor allem an unserem Stoffwechsel. Das heißt: "Egal, ob wir einen halben Liter Wodka trinken oder ein ganzes Rindersteak verdrücken, Nahrungsmittel und Flüssigkeit werden verdaut und dann von Leber und Niere so chemisch aufbereitet, dass unsere Organe etwas mit ihnen anfangen können."

Mehr Vögelkunde? Hier:

1/12

Für die Sperma-Produktion bedeutet das: Prostata und Samenblase – also die Orte, an denen ein Großteil des männlichen Ejakulats gebildet wird – erhalten nur das, was sie für die Herstellung des Spermas brauchen. Das sind vor allem Proteine, Enzyme, ein paar Elektrolyte und Fructose. Das führt auch dazu, dass der Geschmack immer einigermaßen gleich bleibt.

Männer können essen, worauf sie Lust haben
Wolfgang Bühmann

Pillen wie "Sweet Release" oder "Yummy Cum", die im Internet angeboten werden und versprechen, das Sperma des Mannes beispielsweise nach Apfel schmecken zu lassen, hält Bühmann daher für Quatsch.

Ebenso Blasen- und Nierentees, deren spezielle Kräuterrezeptur die Funktion der Organe verbessern soll. Denn auch für Blase und Niere gilt die Regel: Unser Stoffwechsel versorgt sie mit dem, was sie brauchen – "und das ist bei ihnen vor allem Wasser", sagt Bühmann.

Was den Geschmack von Sperma tatsächlich beeinflusst: Infektionen

Genital-Infektionen oder Entzündungen der Prostata – etwa durch Streptokokken. Bleiben die unbehandelt, kann sich Eiter bilden, der sich mit dem Sperma mischt. Das ansonsten milchig-weiße Ejakulat wird gelb und trüb und bekommt eine süßlich-faulige Note. Das Sperma ist dann nichts für den Oralverkehr – sondern ein Fall für den Arzt.


Today

So widerlich reagiert die AfD auf die Freilassung von Deniz Yücel

Alle freuen sich, dass der deutschtürkische Journalist Deniz Yücel frei ist. Nach 367 Tagen ist er aus dem türkischen Gefängnis entlassen worden, in dem er ohne Anklage festgehalten worden war (hier sind die Details).

Alle freuen sich? Nein, die AfD freut sich nicht. Die hetzt nun munter gegen den Journalisten.