Single? Glücklich verliebt? Frisch getrennt? So findest du es raus.

Du bist mit jemandem unterwegs, den du ziemlich heiß findest. Du weißt aber nicht, ob er oder sie in einer Beziehung ist. Was machst du?

Du könntest natürlich ultra-subtil nachfragen: „Wow, du siehst ja echt total trainiert aus! Machen du und deine Freundin zusammen Sport? …Oh, du hast gar keine Freundin? Ach so! OK, sorry, wusste ich nicht.“

(Bild: Giphy )

Alternativ kannst du – als eine Art Sherlock Holmes der Liebe – nach Indizien suchen: Trägt er einen Ehering? Hat sie Knutschflecke am Hals? Erzählt sie immerzu von ihren acht Katzen? Studiert er Informatik? All das kann Aufschluss geben über das Liebesleben deines Gegenübers. Aber: Nichts ist so aufschlussreich wie das Smartphone! Immerhin haben wir die Dinger immer dabei und darum tragen sie schon außen unübersehbare Spuren des Lebens, deren Teil sie sind.

Man muss nur lernen, diese Zeichen richtig zu deuten. Dieser Guide soll dir dabei helfen.

Fangen wir außen an

Sagen wir, ihr sitzt abends zusammen in einer Kneipe oder einem Restaurant. Dann dauert es wahrscheinlich nicht lange, bis das Smartphone auf dem Tisch liegt. Selbst, wenn der Bildschirm nach unten zeigt, lässt sich so einiges in Erfahrung bringen.

Wenn der obere Rand zum Beispiel von Kronkorken zerfurcht ist, darf man vermuten, dass dieser Mensch viel auf Partys unterwegs unterwegs ist und dort auch mal gerne einen trinkt. Klar kann man das auch, wenn man vergeben ist. Grundsätzlich gilt aber: Je länger die Beziehung, desto häufiger versackt man zu zweit zuhause auf der Couch, wo es Flaschenöffner gibt, beziehungsweise das Bier sowieso langsam dem Tee aus der teuren Kanne weicht.

(Bild: Giphy )

Also: eine mentale Kerbe auf die „Single“-Seite deiner Pro/Kontra-Liste.

Zweites Indiz: die Stummschaltung. Wenn sie an ist, sagt dir das gar nichts – jeder normale Mensch hat sein Handy auf Vibration. Wenn das Handy aber laut gestellt ist, gibt das Grund zum Nachdenken. Hat die Person so wenig Verkehr auf dem Handy, dass Stummschalten unnötig ist? Abends spricht das für ein wenig aktives Sozialleben, was, wie gesagt, ein Zeichen für eine lange Beziehung sein kann.

Vielleicht will die Person aber auch auf keinen Fall eine Nachricht verpassen. Dann ist die Sache ziemlich klar: Wer könnte schließlich so wichtig sein – außer der Partner?

(Bild: Giphy )

Nein, noch nicht einmal du, Sam Heughan aus der Serie Outlander. Also: Stummschaltung aus = ein kleines Indiz, dass der Mensch vergeben ist.

Und von vorne

Wenn das Handy auf dem Rücken liegt, eröffnet sich ein ganz neuer Strauß an Indizien. Erstens natürlich: Das Foto auf dem Sperrbildschirm. Da gibt es ganz viele Abstufungen. Wenn da zum Beispiel das Foto einer potenziellen Freundin abgebildet ist, ist das natürlich ein dickes Indiz für "Vergeben". Dicker geht nur noch, wenn das Bild ein Pärchen-Selfie ist. Dann steht die Hochzeit kurz bevor.

Aber nur, weil der Partner nicht auf dem Sperrbildschirm lächelt, heißt das nicht, dass der Mensch Single ist. Vielmehr gilt es jetzt, das Bild richtig zu interpretieren. Hier ein paar Ansätze:

  • Partybild mit Buddies: Single (Ein Partner würde auf Dauer wahrscheinlich eifersüchtig werden, wenn die Freunde diesen wichtigen Platz bekämen und nicht er.)
  • Grenzwertig peinliches Bild, zum Beispiel von süßen Tieren: Vergeben (Dieser Mensch muss niemandem etwas beweisen – weil er sich nämlich schon verheiratet fühlt.)
  • Babybild: Lauf!!! So zum Beispiel:
(Bild: Giphy )

Außer dem Bild siehst du auf dem Sperrbildschirm natürlich auch, wenn Nachrichten eintreffen. Die Anzahl der Nachrichten sagt dir nicht viel: Vielleicht ist die Person einfach nur in sieben Uni-Gruppen-Chats. Wichtiger ist, wie oft sie die Nachrichten checkt, wie oft sie antwortet und vor allem: Wie oft sie dafür das Handy entsichert! Für jede neue Nachricht aufs Neue? Oder lässt sie das Handy offen liegen und schaut den Schreibe-Punkten des Menschen am anderen Ende beim Tanzen zu? Wenn letzteres, ist das ein ziemlich schlechtes Zeichen für dich.

Letztlich kannst du noch einen Blick auf den Akku werfen. Wenn der morgens schon leer ist, ist das ein gutes Indiz dafür, dass der Mensch die Nacht nicht zuhause verbracht hat und also, wenn er einen Partner hat, jedenfalls nicht mit dem zusammenwohnt.

Die inneren Werte

Eigentlich gehört es sich nicht, in den privaten Bereich eines fremden Smartphones zu spicken. Aber wenn dein Date so unhöflich ist, in deiner Anwesenheit zu texten, News zu checken oder durch seine Facebook-Timeline zu scrollen, kann es dir auch keiner verübeln, wenn du einen kurzen Blick auf seinen Bildschirm wagst.

(Bild: Giphy )

Wenn der Mensch seitenweise Dating-Apps auf dem Handy hat, ist das eher kein gutes Zeichen. Gleichzeitig löscht man die Dinger ja auch nicht jedesmal, wenn man eine Beziehung beginnt. Ein Zeichen ist es also eher, wenn da gar keine Datingapps sind: Dann ist der Mensch sich wahrscheinlich ziemlich sicher, dass er für die nächsten Jahre in Sachen Beziehung ausgesorgt hat.

Typische Pärchen-Apps löscht man am Ende einer Beziehung aber tatsächlich – wütend und sofort. Deshalb sind sie sehr verlässliche Indizien dafür, dass ein Mensch in einer Beziehung ist. Hier die wichtigsten:

  • Avocado, eine Chat-App für Paare;
  • Couple, für Paare in Fernbeziehungen;
  • Kouply: eine App, in der man seine Beziehung (unter anderem) mit einem Kouply-Score bewerten kann. Klingt gruselig. Lauf!!!
  • Und nicht zu vergessen: Einkaufslisten-Apps. Kein eindeutiges Zeichen – die Person wohnt vielleicht auch einfach in einer überorganisierten WG – aber doch ein Indiz für, sagen wir mal, geregelte Lebensverhältnisse.

So, diese Tipps sollten reichen, damit du dir ein grobes Bild machen kannst, wen du da vor dir hast. Weiter solltest du aber nicht in die Untiefen fremder Handys vordringen. Wenn du schamlos genug bist, dir den Sperr-Code abzugucken und dann durch die Nachrichten und Bilder zu scrollen, während dein Date auf der Toilette ist, dann musst du natürlich auch keine Rückschlüsse von der Hülle und dem Sperrbildschirm ziehen.

Aber so schamlos bist du nicht. Oder? ODER??

(Bild: Giphy )

Kundeninformationen


Honor – #forthebrave

Die junge Marke Honor richtet sich gezielt an Digital Natives und versteht deren Ansprüche: Gute Kamera für Selfies im Aufzug und in der Umkleide. Ein schneller Prozessor für leistungshungrige Spiele und hitzige WhatsApp-Chats. Sowie ein ausdauernder Akku, der selbst am nächsten Tag beim Frühstück in ungewohnter Umgebung noch ausreichend Saft hat. Das neue Honor 8 hakt alle Punkte mit Bravour ab und erreicht durchweg positive Testergebnisse. Mal ganz abgesehen davon, dass es einfach bemerkenswert gut aussieht.

Mehr Infos auf www.hihonor.com

Folge Honor auf Instagram oder Facebook.

Und ganz aktuell: Anlässlich des größten Shopping-Events des Jahres zwischen Black Friday und Cyber Monday gibt es im Zeitraum zwischen dem 25. und 28. November 2016 für Käufer des Honor 8 herausragende Deals. Alle Infos dazu findet Ihr auf www.hihonor.com/spass.

www.hihonor.com


Streaming

Kaffee, quasseln, Tanzmarathon – durchlebe noch einmal die besten "Gilmore Girls"-Momente