Bild: Pixabay

Sex ist was Schönes – für manche. Wenn Lea, die eigentlich anders heißt, an Sex denkt, löst das Gedanken aus, die sie an eine furchtbare Zeit erinnern. Denn die 32-Jährige hat eine Krankheit: Sie ist sexsüchtig.

Jede Geschichte braucht einen Bösewicht. Je mächtiger, desto bedrohlicher; je bedrohlicher, desto effektiver – gerade Serien, die ihre Zuschauer Woche für Woche erneut zum Einschalten bewegen wollen, brauchen starke Gegenspieler. Und die finden sie oft im aktuellen Zeitgeschehen. Wir haben uns angesehen, wie Terror in Serien dargestellt wird:

Andrea Schöne ist kleinwüchsig. Das hindert sie nicht daran, auf Reisen zu gehen. Wie ihr die Menschen in anderen Ländern begegnen, welche Schwierigkeiten ihr manche Trips schon bereitet haben – und wie sie sich trotzdem nicht unterkriegen lässt, erzählt sie hier:

Martin Busch wollte eigentlich mit seinem Kumpel reisen. Dann wurde ihm bewusst, dass er vielleicht an ganz anderer Stelle gebraucht werden könnte – und fuhr nach Lesbos, um dort Flüchtlingen zu helfen. Wie sich sein Leben seither verändert hat, wie es ihm als Freiwilliger geht – für bento schreibt er Tagebuch.

Ein Kalender aus Papier – gut oder schlecht? Katharina Hölter findet: Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als das ganze Leben sicher eingefasst zu wissen, in türkisgrünem Ledereinband.


Tech

"Final Fantasy XV" im Test: Royaler Roadtrip im Cabrio