Bild: Shutterstock

Plüschhandschellen kann jeder. Gibt's im Ein-Euro-Laden, sind ungefährlich, sind aber auch irgendwie, als würde man "Fifty Shades of Grey" zwar besitzen, aber nichtmal gelesen haben.

Ein Glück, dass die Welt der Sexspielzeuge noch mehr zu bieten hat. Wer es härter mag, nimmt Peitsche und Knebel, wer (es) verspielt liebt, schraubt sich gleich eine Liebesschaukel an die Decke.

Ihr braucht neue An- und Erregungen? Euch kann geholfen werden!
Welches Sextoy sollst du heute Abend ausprobieren? Hier gibt's die Antwort:

Spielzeug gefunden? Dann fehlt dir noch die richtige Position:

Der Umgang mit Sextoys muss nicht peinlich sein, findet unsere Autorin Lina. Wie es ist, mit der Freundin Sextoys zu testen, erzählt sie hier:


Streaming

Für Liebhaber britischen Humors: Hier kannst du "Black Books" streamen

Ein Buchladen im Herzen Londons. Hört sich nach einem Auftakt für eine Schmonzette an, bei der "ein Mädchen vor einem Jungen steht und ihn bittet, es zu lieben." Ist es aber nicht. Die Anfang der 2000er entstandene Serie "Black Books" hat so gar nichts Romantisches – dafür aber eine Menge britischen schwarzen Humor.

Bernhard Ludwig Black betreibt den Ort des Geschehens, eine kleine antiquarische Buchhandlung. Sein Unternehmergeist lässt allerdings zu wünschen übrig: Lieber als den verhassten Kunden widmet er sich dem Genuss von Zigaretten und Alkohol. Dass er sich diese auch leisten kann, ist seinem Mitarbeiter Manny Bianco geschuldet – der "guten" Seele des Ladens.