Arrrrr

Die "Piraten von Batavia" plündern bald wieder! Das hat der Europa-Park am Freitag gegenüber bento bestätigt. 

Die "Piraten von Batavia" waren eine der kultigsten Fahrgeschäfte im Europa-Park. Auf einem kleinen Floss schipperten Besucher mehrere Minuten lang durch eine südostasiatische Abenteuerwelt, während links und rechts das Piraten-Chaos regiert. Ein Großbrand hat die Attraktion Ende Mai jedoch zerstört. (bento)

Zunächst war unklar, ob die "Piraten von Batavia" wieder aufgebaut werden – nun steht fest: Ja!

Wie genau die Attraktion aussehen wird, ist aber noch unklar, sagt Park-Sprecherin Corina Zanger. "Wir machen uns derzeit intensiv Gedanken", schon in den kommenden Wochen soll ein Konzept stehen. Dann kann die Kaperfahrt wieder aufgebaut werden. "Es steht bei uns ganz oben auf der To-Do-Liste".

Was Zanger aber auch sagt: "Eins zu eins wird es die alte Attraktion nicht wieder geben."

Viele hatten den Brand beweint, mit den "Piraten von Batavia" sei eine schöne Kindheitserinnerung verloren gegangen. Ein 31-jähriger Badener wollte die Park-Leitung sogar mit einer Petition überzeugen. (bento)


Today

Besser als Klamotten klauen: Passagiere ärgern rechten Politiker mit Antifa-Hymne
"Bella Ciao"

Fast drei Monate nach der Wahl hat Italien eine neue Regierung. Doch längst nicht alle Italienerinnen und Italiener sind mit ihr glücklich. 

Die neue Koalition besteht aus der rechtspopulistischen Lega und der mindestens genauso populistischen Fünf-Sterne-Bewegung. Beide stehen für einen extrem europakritischen Kurs. Die Lega verspricht zudem, hart gegen Flüchtlinge vorzugehen.

Nun haben Passagiere in einem Shuttlebus den Chef der Lega entdeckt – und ihn mit einer Antifa-Hymne begrüßt.